Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland B 273-Baustelle im Zeitplan
Lokales Havelland B 273-Baustelle im Zeitplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 23.08.2015
In Börnicke wird der Verkehr in Richtung Autobahn über Tietzow abgeleitet. Quelle: Stefan Kuschel
Anzeige
Börnicke

„Wir liegen im Zeitplan. Bis Mitte September wird die Baustelle abgeschlossen ein“, sagte Brigitte Sterl von der Pressestelle des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg auf Anfrage der MAZ.

Seit Mitte Juli erneuert die Veltener Firma Matthäi im Auftrag des Landesbetriebes Straßenwesen in Potsdam die Bundesstraße 273 zwischen Ortsausgang Börnicke und der Autobahnanschlussstelle der A 10 Kremmen. Der gesamte Abschnitt ist 3500 Meter lang. Deshalb hatte man sich im Vorfeld entschlossen, in zwei Etappen zu bauen: Der erste erstreckte sich vom Ortsausgang Börnicke in Richtung Autobahn bis zur Zufahrt Golfanlage Kallin, der zweite, der im Moment in Arbeit ist, geht von der Zufahrt zur Golfanlage Kallin bis zur Autobahnanschlussstelle Kremmen. Die Zufahrt zum Golfplatz Kallin wird während der gesamten Baumaßnahme gewährleistet.

Die jetzige Sanierung der Fahrbahndecke sei nicht überraschend gekommen. „Es sind dort normale Verschließerscheinungen aufgetreten, kleine Risse sind entstanden. Da es sich um eine viel befahrene und strategisch wichtige Verbindung handelt, wurde die Erneuerung für 2015 eingeplant“, erklärte Brigitte Sterl. Natürlich habe auch der starke Lkw-Verkehr von und zum Postfrachtzentrum Börnicke eine Rolle gespielt, aber konkret nachzuweisen, dass deswegen die Schäden eingetreten sind, sei das nicht.

Bis zum 28.August dauern die eigentlichen Bauarbeiten im zweiten Abschnitt an. Bis dahin gilt auch die Umleitungsstrecke. Die verläuft von der Bundesstraße 273 Börnicke über die Landesstraße 16, Tietzow und Flatow, weiter über die Landesstraße 162, Kuhsiedlung zur Bundesstraße 273 nördlich der A 10 beziehungsweise umgekehrt. Von Ende August bis zum 11. September stehen auf der gesamten Baustrecke die Restarbeiten an. Dann ist allerdings keine Vollsperrung mehr nötig. Es gibt lediglich noch verkehrseinschränkenden Maßnahmen, so der Landesbetrieb.

Zwischen dem Ortsausgang Börnicke und der Autobahnanschlussstelle Kremmen war entlang der B 273 im Jahr 2010 ein 2,50 Meter breiter Radweg angelegt worden. Im Zuge des Bauvorhabens waren am Ortsausgang von Börnicke ein Fahrbahnteiler mit Mittelinsel und beleuchteter Querungsstelle entstanden.

Von Jens Wegener

Havelland Beschwerden aus Elstal häufen sich - Die Trecker machen Krach

Mehrfach sind im Wustermarker Ordnungsamt Beschwerden von Elstalern eingegangen, die über nächtlichen Lärm in der Straße Zum Hakenberg klagen. Verursacht wird der Krach von Traktoren und anderen landwirtschaftlichen Maschinen, die den Verbindungsweg nach Rohrbeck nutzen.

23.08.2015

Wie wäre es, wenn im kommenden Jahr das verbindende Element – die Weinbergbrücke – zwischen Optikpark und Weinberg durch ein trennendes Element ergänzt wird? Zurzeit sehen die Pläne so aus, dass zwischen Optikpark und Weinberg ein Zaun gezogen wird. Hintergrund: die Brücke muss öffentliches Gelände bleiben, wenn die Fördermittel nicht verfallen sollen.

23.08.2015

Nach den Schätzungen von Bundes- und Landesregierung rechnet der Landkreis Havelland mit 70 Prozent mehr Asylbewerbern als bisher für dieses Jahr angenommen. Etwa 500 bis 600 Flüchtlinge müssen zusätzlich und kurzfristig untergebracht werden.

23.08.2015
Anzeige