Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Bahnfahrer in Rathenow allein gelassen

Nach Intercity-Totalausfall Bahnfahrer in Rathenow allein gelassen

Der Ausfall von zwei Intercity-Zügen am Freitagabend hat dazu geführt, dass Bahnkunden in Rathenow ihre Ziele mit mehreren Stunden Verspätung erreichten. Die Deutsche Bahn schaffte es weder, für die Fahrgäste Ersatzfahrmöglichkeiten bereitzustellen, noch sie über das Geschehen zu informieren.

Voriger Artikel
Floristen aus Korea stellen in Havelberg aus
Nächster Artikel
„Es muss auch das Innovative geben“

Monatgvormittag fuhr der IC nach Amsterdam fast planmäßig. Am Freitag war das anders.

Quelle: M. Kniebeler

Rathenow. Eigentlich wollte er die Ruhe genießen – doch daraus wurde nichts. Weil zwei IC-Züge der Deutschen Bahn am Freitagabend ausfielen, wurde für Wolfgang Voß aus Bückeburg der Besuch im Havelland zu einer Tortur. Statt knapp zweieinhalb Stunden brauchte der 70-Jährige für die Rückfahrt fast acht Stunden.

Als für den IC 140 aus Berlin – Abfahrt in Rathenow um 17.16 Uhr – mit dem Voß und rund 20 andere wartende Reisende Richtung Westen wollten, 35 Minuten Verspätung angekündigt wurden, da schwante dem Senior, der einen Freund in Bahnitz besucht hatte, nichts Gutes. Und tatsächlich: Nachdem die Ankunftszeit zwei weitere Male nach hinten verschoben worden war, kam die Meldung, dass der Zug ausfalle. Mehr erfuhren die Wartenden nicht. Keine Information über alternative Reisemöglichkeiten, keine Erklärung der Lage, kein Schienenersatzverkehr, nichts. Der DB-Schalter im Bahnhof hatte gerade zu gemacht, im Bistro habe eine freundliche Mitarbeiterin ihm immerhin zu helfen versucht, so Voß.

Weil alternative Reisemöglichkeiten nicht zu erkennen waren, entschloss Voß sich, auf den Intercity zu warten, der zwei Stunden später, um 19.16 Uhr, aus Berlin kommen und nach Amsterdam weiterfahren sollte. Gegen 19 Uhr kam die knappe Durchsage, dass auch dieser Zug komplett ausfalle. Sonst nichts. Voß sah keine andere Möglichkeit, als nach Berlin und von dort per ICE zurück nach Hannover und weiter nach Bückeburg zu fahren. Wo er kurz nach Mitternacht tatsächlich ankam – mehr als fünf Stunden später als geplant.

Der IC Richtung Amsterdam hält während der Buga  mehrmals tägllich in Rathenow

Der IC Richtung Amsterdam hält während der Buga mehrmals tägllich in Rathenow. Wenn er denn kommt.

Quelle: M. Kniebeler

„Die hilflosen Reisenden wurden vollkommen allein gelassen“, sagt er. „Und das in einer Stadt, die gerade die Buga ausrichtet und deshalb viele Gäste empfängt“. Diese würden Rathenow nach einem solchen Erlebnis mit einem negativen Eindruck verlassen, obwohl doch genau das Gegenteil wünschenswert sei.

„Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, die Leute aus ihrer Not zu befreien“, so Voß. „Man hätte nur einen der etlichen ICE-Züge, die Rathenow stündlich passieren, außerplanmäßig halten lassen müssen, um die gestrandeten Fahrgäste aufzunehmen“. Warum das nicht geschehen sei, das könne er nicht verstehen, so Voß.

Die Anfrage der MAZ bei der Deutschen Bahn brachte wenig Licht ins Dunkel. „Wir sind dabei, die Ursachen für diese Panne zu suchen“, sagte Sprecher Holger Auferkamp. Fest stehe, dass beide IC-Züge wegen technischer Probleme bei Spandau aus dem Verkehr gezogen mussten. Warum die Reisenden nicht informiert wurden und warum man nicht einen die ICE-Züge in Rathenow habe halten lassen, das werde er zu klären versuchen. Jedenfalls sei die Geschichte sehr ärgerlich, so der Bahn-Sprecher. Und fügte hinzu, er wolle sich bei den betroffenen Reisenden für die Unannehmlichkeiten ernsthaft entschuldigen.

Intercity-Halt Rathenow

Seit April hält in Rathenow wieder ein Intercity. Aus Anlass der Bundesgartenschau machen die Intercity-Züge auf der West-Ost-Achse Amsterdam – Berlin und in umgekehrter Richtung während der Zeit der Bundesgartenschau vom 18. April bis zum 11. Oktober 2015 in Rathenow mindestens sechs Mal täglich im Bahnhof Rathenow Halt.

Ziel des Angebots ist es, die Havelregion während der Buga mit dem IC schneller und komfortabler an die Nachbarregionen anzubinden. Von Hannover ist man ohne Umstieg in nur 80 Minuten in Rathenow. Von und nach Amsterdam sind es fünfeinhalb Stunden Fahrtzeit.

Außer den IC-Zügen hält in Rathenow zwei Mal täglich der Interregio Berlin – Hamburg. Diese im Frühjahr eingerichtete Verbindung soll auch nach der Buga erhalten bleiben.

Von Markus Kniebeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg