Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Baracke am Güterbahnhof brannte

Falkensee Baracke am Güterbahnhof brannte

Großalarm für die Falkenseer Feuerwehr am Mittwochabend: Gegen 18 Uhr geriet eine alte Baracke am ehemaligen Güterbahnhof an der Poststraße in Brand. Die Feuerwehr rückte mit 26 Kräften und insgesamt sieben Fahrzeugen an. Gegen 20.30 Uhr war das letzte Glutnest gelöscht. Der Verdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung liegt nahe.

Voriger Artikel
Ortsumgehung Nauen wochenlang gesperrt
Nächster Artikel
Kreatives Schreiben im Kulturhaus

Die Falkenseer Feuerwehr war rund zweieinhalb Stunden auf dem alten Gürterbahnhof im Einsatz.

Quelle: Julian Stähle

Falkensee. Eine Baracke am alten Falkenseer Güterbahnhof ist am Mittwochabend gegen 18 Uhr in Brand geraten. Das Feuer war vermutlich an einer alten Matratze entstanden.

Das Feuer breitete sich im Dach aus

Das Feuer breitete sich im Dach aus.

Quelle: Julian Stähle

Da es in den Gebäuden weder Strom noch Elektrik gibt, liegt der Verdacht einer vorsätzlichen Brandstiftung nahe. Offiziell gilt die Brandursache aber als ungeklärt, die Polizei ermittelt. Für Falkensees Feuerwehr bedeutete der Brand Großalarm, der sich bis gegen 20.30 Uhr hinzog. Sie rückte mit 26 hauptamtlichen und freiwilligen Kräften sowie sieben Fahrzeugen an. Die Baracke stammt aus DDR-Zeiten. Das Feuer breitete sich im Dach aus und war schwer zugänglich. Mit Netzmittel konnten die letzen Glutnester erstickt und gelöscht werden.

Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 26 Kräften und sieben Fahrzeugen an

Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 26 Kräften und sieben Fahrzeugen an.

Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg