Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Baugenehmigung für See-Carré
Lokales Havelland Baugenehmigung für See-Carré
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 03.10.2015
Das Gelände des alten Trafowerks in Falkensee ist für den Bau des See-Carrés vorbereitet. Gegenüber steht das Gesundheitszentrum. Quelle: Marlies Schnaibel
Anzeige
Falkensee

Die lange erwartete Baugenehmigung für das Shopping-Center See-Carré in Falkensee ist erteilt. Darüber informierte am Mittwoch der Frankfurter Projektentwickler S&G Development GmbH. Der ursprüngliche Bauantrag war aufgrund einer Aktualisierung brandschutzrechtlicher Auflagen noch einmal angepasst worden, die Baugenehmigung wurde nunmehr zugestellt. Sven Grundmann, geschäftsführender Gesellschafter des S&G Development GmbH, rechnet mit dem Beginn der Tief- und Hochbauarbeiten im Frühjahr 2016. „Zum jetzigen Zeitpunkt können wir davon ausgehen“, sagte Grundmann, „dass wir die ersten Flächen zum Weihnachtsgeschäft 2017 an die Einzelhandelsmieter übergeben werden können.“ Das See-Carré bietet auf rund 20 000 Quadratmetern Verkaufsfläche Platz für etwa 60 Shops in Bahnhofsnähe an der Dallgower Straße. Hinzu kommen etwa 2000 Quadratmeter Büro- und Praxisfläche sowie ein Parkhaus mit rund 600 Stellplätzen. Das von dem Braunschweiger Architektenbüro Vahjen entworfene Center wird mit moderner Gebäudetechnik als Green-Building mit DGNB-Platin-Zertifizierung errichtet werden. Als Zielbranchenmix nannte Sven Grundmann die Bereiche Fashion, Lifestyle, Unterhaltungselektronik, Drogerie und Bio-Markt sowie einen Food-Court. Die ersten Großflächen wurden vom Einzelhandel bereits gesichert. Auch für die Büroflächen liegen Vorverträge mit Dienstleistungsunternehmen vor. Über Einzelheiten der Vermietung will die S&G Development im Oktober informieren.

Von MAZ-online

Das mit dem Feiertag nehmen die Havelländer ganz offensichtlich wörtlich. Am kommenden Wochenende finden in der Region so viele Feste und Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit statt, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. Die MAZ geleitet Sie sicher durch das Feiertagsprogramm.

03.10.2015
Havelland Asylbewerber wollen arbeiten - Flüchtlinge bitten Kreistag um Hilfe

Eine Gruppe von Asylbewerbern aus Kamerun hat den Kreistag auf seiner letzten Sitzung um Hilfe gebeten. Sie wollen arbeiten, möglichst eine Ausbildung machen und besser Deutsch lernen. Landrat Burkhard Schröder (SPD) hat zugesagt, dass es mit ihnen in diesem Jahr noch dazu eine Gesprächsrunde geben wird.

03.10.2015
Havelland I-Punkt Grün auf der Buga - Ein Leben für die beliebte Pflanze

Über 100 gelbe, rote, grüne und lila-farbene Tomaten brachte die Staudengärtnermeisterin Melanie Grabner zu einem Vortrag auf dem Buga-Gelände in Rathenow mit. Seit über 15 Jahren baut sie Tomaten selbst an und hat 600 Sorten in ihrem heimischen Garten. Tipps und Tricks rund um den Tomatenanbau.

30.09.2015
Anzeige