Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Baumpaten gesucht
Lokales Havelland Baumpaten gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.02.2016
Alleebäume wie diese werden am Europaradweg R 1 gepflanzt. Quelle: Lorberg
Anzeige
Tremmen

Die Baumschule Lorberg in Tremmen initiiert auch 2016 das Umweltprojekt „Trees Connect“ (Pflanzaktion trifft Radsport). Mit Bäumen aus dem Havelland soll die grüne Achse Europas entlang des Europaradweges R 1 mit dem westlichen Abschnitt zwischen Berlin und Calais (Frankreich) plus Verlängerung nach London vervollständigt werden. Die Baumschule stiftet und pflanzt dafür wieder 200 als besonders robust geltende Resista-Ulmen entlang der Strecke und schickt anschließend am 28. Mai ein Radler-Team auf die 1400 Kilometer lange Route bis in die englische Hauptstadt.

Im Frühjahr 2015 startete die Baumschule „Trees Connect“. Als Zeichen für ein vereintes und friedliches Europa stiftete sie 200 Resista-Ulmen, die entlang des Abschnitts Berlin–St. Petersburg des Europaradwegs R1 gepflanzt wurden. Anschließend fuhr eine Gruppe von Radsportlern die 2350 Kilometer lange Strecke in nur zwölf Tagen ab. „Der Zuspruch aus der grünen Branche und Radsportszene war überwältigend“, so Baumschul-Geschäftsführer Stefan H. Lorberg. „Zudem hat die Aktion uns und unsere Mitarbeiter sehr positiv geprägt. Deshalb wollen wir in diesem Jahr Freunden und Partnern unseres Unternehmens – aber auch allen anderen – die Möglichkeit geben, Teil dieses einzigartigen Projekts zu werden.“ So können Unternehmen, Städte, Organisationen sowie Privatpersonen Baum-Paten werden, indem sie eine oder mehrere Ulmen finanzieren. Eine entsprechende Plakette weist auf den Spender hin, kann aber auch mit einer Widmung versehen werden. Als besonderes Dankeschön pflanzt die Baumschule Lorberg zusätzlich zu den 200 bereits feststehenden Ulmen für jeden von einem Paten gesponserten Baum einen weiteren. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, das Rad-Team für einen Streckenabschnitt, mehrere Tage oder sogar die komplette Tour als Mitfahrer zu begleiten. Die Strecke führt von Berlin über Potsdam, Dessau, Staßfurt, Goslar, Gütersloh, Münster, Utrecht, Den Haag, Brügge, Calais und Dover bis nach London. Zurücklegen wollen die ehrgeizigen Sportler die lange Route in nur zehn Tagen. Mehr Informationen unter www.trees-connect.com.

Von Jens Wegener

Havelland Klagen vor Amtsgericht Nauen - Hauskäufe haben juristisches Nachspiel

Der Leiter des Ketziner Gewaltschutzhauses steht wegen zweier zivilrechtlicher Klagen vor Gericht. Die beiden Kläger verlangen Anteile an den Firmen, die vor einigen Jahren ihre Häuser in Güstrow und Surwold erworben hatten. Die Gebäude standen damals kurz vor der Zwangsversteigerung.

28.02.2016

Wenn Sie das nächste Mal gefragt werden, wo Sie wohnen – sagen Sie einfach: dort, wo der Zucchini blüht. Das Havelland ist die Zucchiniregion Nummer eins in Brandenburg, nirgendwo sonst wächst so viel von diesem Kürbisgewächs – 46,75 Tonnen. Diese und andere Zahlen zeigt das Statistische Jahrbuch. Es gewährt einen Einblick in das Leben der Havelländer.

25.02.2016

Ihre Wurzeln liegen in Spandau, hier wird sie im April zu Gast sein und ihre neue CD vorstellen: Die Pianistin und Komponistin Beatrix Becker hat ihr drittes Studioalbum „Phoenix“ vorgelegt.

25.02.2016
Anzeige