Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bauwagen im Begegnungsgarten Falkensee

Für mehr Gemeinsamkeit Bauwagen im Begegnungsgarten Falkensee

Falkenseer schaffen einen Ort, an dem sich Menschen ungezwungen begegnen können. Ein verwildeter Garten lädt zur Begegnung ein.

Voriger Artikel
Kompletter Umbau ist zehn Jahre her
Nächster Artikel
Mittelallee in Wustermark soll saniert werden

Männerpower für den Demokratiewagen.

Quelle: Marlies Schnaibel

Falkensee. Mit einem gut gelaunten Kraftakt hat der „DemokratieWagen“ von Falkensee am Wochenende seinen Platz gefunden. Er steht auf einem Grundstück in der Rathenaustraße, das der junge Verein Comunis zu einem Begegnungsgarten umfunktioniert hat.

„Ein Grundproblem unserer Gesellschaft ist Langeweile und Einsamkeit“, sagt Vereinsvorsitzender Thomas Lindl. Als Fachwirt im Sozial-und Gesundheitswesen ist er dem immer wieder begegnet. Und weil er ein Mensch ist, der auf andere zugehen kann, war es ihm auch nicht schwergefallen, mit seinen Nachbarn in Kontakt zu kommen. Einer stellte ihnen das Grundstück zur Verfügung, andere halfen bei der Anschaffung des Bauwagens. Gefördert wurde die Idee des Begegnungsgartens durch die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Der blaue Wagen konnte mit Hilfe der Falkenseer Baufirma Hänsch in Kooperation mit der Berliner Prospando Deutschland erworben werden. „Das ging unkompliziert“, beschreibt Thomas Lindl den Kontakt zu den Mitstreitern.

Und „unkompliziert“ ist auch ein Stichwort für die Idee des Begegnungsgartens. Auf dem Grundstück stand einst ein einfaches Holzhaus, das inzwischen eingefallen ist. Aus den Holzelementen wurden schon so manches Teil gebastelt – ein Wintergarten, eine Brücke über einen Teich. „Mit allem, was hier liegt und wächst, kann gebaut oder gebastelt werden“, sagt Thomas Lindl. In dem langsam verwilderten Garten mit seiner Brennnesselidylle geht es urwüchsig zu. „Hier können sich Menschen – egal welcher Generation oder Nationalität – begegnen, können miteinander reden, spielen, Kaffeetrinken“, sagt Vereinsmitgründerin Silke Schulz. Der Bauwagen ist Herzstück und Schlechtwettervariante in einem. Hier wollen die Vereinsmitglieder auch Workshops anbieten, etwa im Drahtbiegen oder Jutenähen.

Mittwochs und donnerstags ab 13 Uhr ist der Begegnungsgarten in der Rathenaustraße 11 geöffnet.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg