Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Bayerische Note am preußischen Strand

Stadtkapelle Gersthofen zu Gast in Premnitz Bayerische Note am preußischen Strand

Das Leistungsvermögen auch dieser Bayern ist kaum zu fassen: Sie geben vier Konzerte an drei Tagen. Die Stadtkapelle aus Gersthofen bei Augsburg ist derzeit beim Premnitzer Blasorchester zu Besuch. Die Premnitzer waren 2009 in Gersthofen zu Gast, nun bot die Bundesgartenschau in der Havelregion den idealen Anlass für einen Gegenbesuch.

Voriger Artikel
Ausgezeichnete Talentförderung
Nächster Artikel
Kleiner Pieks kann rechtzeitig warnen

Das Auftaktkonzert der Stadtkapelle Gersthofen an der Buga-Havelpromenade war gut besucht.

Quelle: B. Geske

Premnitz. Die Kontakte nach Bayern sind entstanden, weil Rainer Schaller, heute Vereinsvorsitzender der Stadtkapelle, von 1998 an über zehn Jahre beruflich im Land Brandenburg und Berlin tätig war. Unter anderem war er dabei zuständig für Fragen der Industrie in Premnitz. Als Posaunist fand er bald zum Premnitzer Blasorchester und spielte dort mit, wann immer es seine Zeit erlaubte.

„Die Kameradschaft mit dem Premnitzer Blasorchester ist uns wichtig“, sagte Rainer Schaller, „und die Buga war für unsere Reise ein hervorragender Anlass.“ Mit 25 Musikerinnen und Musikern sei die Kapelle gekommen, außerem seien noch 20 Angehörige und Vereinsmitglieder mit dabei. Premnitz habe sich gut entwickelt, stellte er fest, und machte darauf aufmerksam, dass er selbst vor gar nicht langer Zeit erst hier war. Mit der kleinen Musikgruppe „Die Schlamperer“ hatte er 2013 beim Herbstkonzert des Premnitzer Blasorchesters mitgespielt.

Samstag zwei Konzerte

Die Stadtkapelle Gersthofen gibt am Samstag zwei Konzerte.
Von 11 bis 13 Uhr spielt sie mit dem Blasorchester Premnitz auf der Bühne des Optikparks Rathenow.
Von 16 bis 18 Uhr spielt sie noch einmal im Gasthaus Retorte Premnitz.

Das Repertoire der Gersthofener sei vergleichbar mit dem der Premnitzer, befand Schaller. Aber da die Stadtkapelle nun einmal aus Süddeutschland komme, wolle sie hier mehr ihre „bayerische Note“ zeigen. Am Donnerstag haben die Gersthofener an der Buga-Havelpromenade in Premnitz ihr Auftaktkonzert gegeben, am Freitag spielten sie auf dem Domstiftsgut Mötzow. Am Samstag geben sie um 11 Uhr auf der Bühne im Rathenower Buga-Optikpark ein gemeinsames Konzert mit den Premnitzern und ab 16 Uhr spielen sie noch einmal in der Premnitzer Gaststätte Retorte. Der Saal ist fast ausverkauft.

„Uns liegt viel daran, die Freundschaft mit der Stadtkapelle Gersthofen zu pflegen“, sagt Werner Eisermann, Alterspräsident des Premnitzer Blasorchesters, „als wir 2009 dort waren, hat es uns sehr gut gefallen.“ Als Schaller 2013 seinen 60. Geburtstag feierte, sei auch eine kleine Gruppe dort gewesen. Vielleicht biete sich demnächst wieder für das Orchester die Möglichkeit, nach Gersthofen zu reisen.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg