Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Beim Breitbandausbau hakt es
Lokales Havelland Beim Breitbandausbau hakt es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 26.05.2018
Es wird noch eine Weile dauern, bis das Havelland ganz mit schnellem Internet versorgt ist. Quelle: Rumpenhorst
Havelland

Der Ausbau der Breitband-Infrastruktur in der Region gehört zu den wesentlichen Vorhaben, die der Landkreis Havelland derzeit verfolgt. Landrat Roger Lewandowski zahlreiche Gespräche geführt. Die Breitbandstruktur im Landkreis müsse auskömmlich gestaltet sein, damit niemand im Havelland – egal wo er wohnt – auf schnelles Internet verzichten muss.

Es geht nicht voran

So schnell, wie man sich das Internet der Zukunft im Havelland wünscht, wird es aber nicht vorangehen. Das deutete jetzt für die Kreisverwaltung Michael Wowros bei einer Sitzung des Kreistagsausschusses für Wirtschaft an. „Es hakt und da arbeiten wir dran.“

Im Juli vergangenen Jahres gab es die gute Nachricht und einen schönen Termin. Landrat Roger Lewandowski nahm zusammen mit den Bundestagsabgeordneten Uwe Feiler und Sebastian Steineke (alle CDU) vier Zuwendungsbescheide für Infrastrukturprojekte zum Breitbandausbau entgegen. Insgesamt fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die vom Landkreis beantragten Projekte mit insgesamt über 30 Millionen Euro. Damit wurde die volle Fördersumme, die beantragt war, auch gewährt.

Geld noch nicht abgerufen

Allerdings ist das Geld noch nicht abgerufen. „Wir müssen jetzt vorankommen“, sagte Wowros. Allerdings seien die Bedingungen und Auflagen zu dem Programm während der Ausschreibung verändert worden. „Das hat es kompliziert gemacht.“ Am Ende haben drei Unternehmen Unterlagen zur Ausschreibung abgefordert. „Eines hat dann abgesagt“, so Wowros. Übrig sind nund zwei Angebote.

Diese werden nun genau geprüft, dann muss eine Entscheidung fallen. „Schwierig wird es in jedem Fall“, sagte Wowros.

Fast 54 Millionen Euro

Landrat Lewandowski hatte 2017 noch geschwärmt. Er hatte sich gefreut, dass alle Anträge ausnahmslos und ohne Abstriche gefördert wurden. Damit komme man dem Ziel, eine flächendeckende Breitbandversorgung für das Havelland mit schnellem Internet zu erreichen, näher.

Zusammen mit der Förderung des Landes und den Landkreismitteln wird die Kreisverwaltung in den kommenden Monaten insgesamt fast 54 Millionen Euro für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen investieren. Doch noch sind die Projekte in der Warteschleife.

Von Joachim Wilisch

Das Busangebot im Westhavelland wird deutlich ausgebaut. Ebenso in der Mitte des Landkreises. Rund 1,4 Millionen muss der Kreis dafür bezahlen. Jetzt liegt das Konzept vor.

25.05.2018

Lutz Clefsen ist mit Holger Schiebold ein Motor der Kreispartnerschaft Rendsburg-Havelland. Jetzt wird Lutz Clefsen in seiner Heimat aus der Kommunalpolitik verabschiedet.

24.05.2018

Im Ribbecker Schlosspark hat Landrat Lewandowski Ehrenamtlichen aus dem gesamten Landkreis für ihr Engagement gedankt und sie mit einer Urkunde und der Ehrenamtsmedaille geehrt. Darunter waren unter anderen Feuerwehrleute, Sportler und Seniorenbetreuer. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit, anderen zu helfen.

27.05.2018