Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Betrunkener Asylbewerber bedroht Wachmann
Lokales Havelland Betrunkener Asylbewerber bedroht Wachmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 26.01.2016
Die Polizei wurde in ein Asylbewerberheim in Falkensee gerufen.  Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

 Ein Bewohner der Asylunterkunft in der Seegefelder Straße in Falkensee hat am Montagabend einen Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens angegriffen und bedroht. Der Wachschützer wollte das bestehende Alkoholverbot durchsetzen. Der junge Mann aus Afghanistan schlug mit der Faust in Richtung des Wachmannes und äußerte verbal und mit Gesten Drohungen gegen dessen Leben. Um weitere Übergriffe zu verhindern wurde der 26-jährige Alkoholisierte in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier gebracht. Ein Strafverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Bedrohung wurde eingeleitet.

 Brieselang: Nach Fahrradsturz zusammengebrochen

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 46-Jähriger am Dienstagmorgen in ein Berliner Unfallklinikum geflogen werden. Der Mann war an seiner Arbeitsstelle in Brieselang zusammengebrochen und von herbeigerufenen Rettungskräften zunächst vor Ort behandelt worden. Bei der Polizei wurde bekannt, dass der Mitarbeiter einer Firma in der Havellandstraße etwa zweieinhalb Stunden zuvor mit seinem Fahrrad gestürzt war. Eine Zeugin hatte beobachtet, dass der 46-jährige Mann beim Befahren des Firmengeländes einem Pkw auswich, hinfiel und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Da der Radfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls keine Beschwerden hatte, wurde die Polizei nicht informiert. Angehörige des Schwerverletzten wurden verständigt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen.

Friesack: Hoher Sachschaden bei Einbruch

Unbekannte haben bei einem Einbruch in der Nacht zum Dienstag in ein Gebäude im Friesacker Scheunenviertel einen Schaden von etwa 10.000 Euro angerichtet. Die Einbrecher entwendeten verschiedene Werkzeuge, nachdem sie sich durch ein Fenster gewaltsam Zutritt verschafft und zusätzlich die Tür zu einem Lagerraum aufgebrochen hatten. Herbeigerufene Polizisten suchten nach Spuren und nahmen eine Strafanzeige auf.

Nauen: Zwei Bagger aufgebrochen

Diebe machten sich am vergangenen Wochenende an zwei Baggern in Nauen zu schaffen. Aus einem in der Alfred-Nobel-Straße abgestellten Bagger zapften die Unbekannten etwa 150 Liter Diesel ab. Um an den Kraftstoff zu gelangen brachen die Dieseldiebe zuvor ein Schloss auf. Ein Mitarbeiter der Firma hatte die Polizei am Montagvormittag informiert. Am Montagnachmittag waren Polizisten dann zum Einbruch in einen abgestellten Bagger n der Brieselanger Straße gerufen worden. Hier hatten die Diebe zwei Fahrzeugbatterien entwendet. In beiden Fällen wurde nach Spuren gesucht und Strafanzeige aufgenommen. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor.

Falkensee/Schönwalde-Siedlung: In Wohnhäuser eingebrochen

Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Zaunkönigstraße in Falkensee wurde der Polizei am Montagnachmittag gemeldet. Unbekannte hatten in Abwesenheit der Bewohner eine Tür gewaltsam geöffnet. Im Innern durchwühlten die Einbrecher Schränke und Schubladen. Es fehlen unter anderem Schmuck und Computertechnik. Einen genauen Überblick zur Höhe des angerichteten Schadens gibt es noch nicht. Der Bewohner eines Hauses im Nachtigallensteig in Schönwalde-Siedlung fand am Montagabend die Räume ebenfalls durchwühlt vor. Diebe waren über eine aufgebrochene Terrassentür hereingekommen. Die Einbrecher verschwanden mit Geld. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Von MAZonline

Havelland Premnitz: Rollator löst Großeinsatz aus - Taucher suchen nach 77-Jähriger

Ein am Ufer stehender Rollator in Premnitz (Havelland) hat am Montag und Dienstag erneut eine groß angelegte Suchaktion ausgelöst. Der Rollator ist bereits vergangene Woche entdeckt worden. Der Hinweis eines Mannes hat nun erneut Bewegung in den Fall gebracht.

26.01.2016
Havelland Havelländer Linke wollen eigenen Landratskandidaten - Harald Petzold soll nominiert werden

Der Bundestagsabgeordnete Harald Petzold soll für die Havelländer Linken bei der Landrats-Direktwahl am 10. April antreten. Das empfiehlt der Kreisvorstand der Partei. Am Freitag entscheiden die Mitglieder über Petzolds Kandidatur. Mit ihm wären es sieben Männer – von Havelländer Parteien und Einzelbewerber –, die sich um den Posten bewerben.

26.01.2016
Havelland Umfrage in Havelländer Reisebüros - Terrorgefahr schmälert die Reiselust nicht

Nach dem Terroranschlag von Istanbul war die Betroffenheit im Kreis Havelland besonders groß. Denn zwei Anschlagsopfer kommen aus Falkensee. Obwohl die Angst vor dem Terror unter den Havelländern allgegenwärtig ist, packt sie trotzdem die Reiselust. Die MAZ hat sich in Reisebüros umgehört.

26.01.2016
Anzeige