Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Blau-Weiße Party beim Music-Soccer-Event
Lokales Havelland Blau-Weiße Party beim Music-Soccer-Event
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 31.07.2016
Hunderte Westhavelländer tanzten ausgelassen. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Buckow

Im Milower Land ist es, neben der Mai-Party in Knoblauch, die größte Fete des Jahres – das Music-Soccer-Event des SV Großwudicke. Am Samstagabend luden die Sportler nach ihrem Fußballturnier am Vormittag im Waldstadion Großwudicke wieder zur Party ein. „Nachdem der alte Gutshof in Großwudicke aus baulichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand, sind wir auf den Sportplatz im Ort umgezogen“, erzählt Christopher Witzak, Abteilungsleiter Fußball und Eventmanager beim Sportverein. „Mit dem Reitplatz in Buckow haben wir jetzt im dritten Jahr eine Location gefunden, wo wir, etwas außerhalb des Ortes, bis 4 Uhr frühs feiern können.“ Für Buckower Anwohner ist die Party zudem eintrittsfrei.

Zur Galerie
Music-Soccer-Event 2016 des SV Großwudicke

Ab 23 Uhr füllte sich am Sonnabend der Reitplatz und mit ihm die Tanzfläche. Hunderte Gäste aus dem Westhavelland feierten und tanzten ausgelassen zur Elektro-Musik des DJ-Duos Doppelhousehälfte. Etwas funkiger und dancelastiger unterstützte DJ Muschai die Rathenower DJs.

35 Vereinsmitglieder helfen bei der Organisation

Rund 200 Mitglieder hat der SV Großwudicke aktuell in den Sektionen Fußball, Bogenschießen, Volleyball und Kegeln. „Rund 35 Vereinsmitglieder haben seit Donnerstag beim Aufbau geholfen, stehen auf den Getränkewagen, an der Bar und am Einlass. Sonntag und Montag wird alles abgebaut und nachbereitet“, sagte Christopher Witzak während der Party. „Dank dieser Helfer und Sponsoren können wir das Event, vom und für den Verein, jetzt schon zum neunten Mal organisieren.“ Der Einlass war dabei mit dem Vereinsvorsitzenden Claus Witting und seinem Stellvertreter Ralf-Peter Schulze besetzt.

Als DJ löste Louis Garcia im vergangenen Jahr die DJs von Radio Fritz ab, die bis dahin jedes Jahr auflegten. „Sounds Power“ sind seit Beginn mit Technik und Lichtshow dabei. Seit 2015 feiern die Großwudicker auch in ihren Vereinsfarben Blau und Weiß – mit ihrem passenden zweifarbigen Cocktail. Den kreierte Jenny an der Bar. In dem Drink mit leicht herb-saurer Note ist Rum mit Kokoslikör und Blue Curaçao.

Kostenloses Busshuttle nach Rathenow

Um 5 Uhr morgens fuhr nach Abschluss der Party der letzte kostenfreie Busshuttle nach Rathenow. Das Fußballturnier am Vormittag mit neun Freizeitteams aus dem Westhavelland gewann übrigens ein Mix-Team mit Spielern vom SV Großwudicke und des BSC Rathenow – das Team „Vor der Couch Chiller“. Sie holten sich damit den Wanderpokal. Christoph Witzak selbst trainiert die Männermannschaft des SV Großwudicke, die in der Kreisliga Havelland spielt.

Von Uwe Hoffmann

Christopher Ward (37), hat zusammen mit den Brandenburger Sympohonikern am Samstagabend 800 Gäste bei den Brandenburger Wassermusiken begeistert. Das Konzert veranstalteten das Theater und der Lions Club bereits zum elften Mal. Ward fühlt sich sichtlich und hörbar mit den Symphonikern wohl. Die Symphoniker ging es ähnlich.

31.07.2016

Neptunfest, Hähnekrähen und Bootskorso – das Sommerfest in Semlin hatte für seine Besucher wie in jedem Jahr wieder viel zu bieten. Vor allem Meeresgott Neptun sorgte mit seiner Taufe wieder für Unterhaltung bei großen und kleinen Gästen. Im Programm war auch eine Kleintierschau. Ein kleiner Hahn kam dabei groß heraus.

31.07.2016

Zum sechsten Mal lud die Stadt Nauen zu „Kultur am Beckenrand“ ins Stadtbad ein. Der Abend war gleichzeitig ein Dankeschön für ehrenamtliche Helfer, die sich in der Stadt oder den Ortsteilen engagieren.

31.07.2016
Anzeige