Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Böller-Anschlag auf Ordnungsamt in Nauen

Unbekannte sprengen Dienstwagen Böller-Anschlag auf Ordnungsamt in Nauen

Das Auto des Nauener Ordnungsamtes wurde bei einer Explosion stark beschädigt, wie erst jetzt bekannt wurde. Die Tat ereignete sich bereits in der Silvesternacht. Das Fahrzeug stand zu dem Zeitpunkt auf dem abgeschlossenen Rathaushof. Unbekannte hatten das Tor zuvor aufgebrochen.

Voriger Artikel
Buga als Krönung der Stadtentwicklung
Nächster Artikel
Auto überschlägt sich auf der B5

Der Kotflügel wurde mit Feuerwerkskörpern weggesprengt.

Quelle: Julian Stähle

Nauen. Eine besondere Form von Gewalt musste die Stadtverwaltung Nauen registrieren. Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Unbekannte in der Silvesternacht auf dem Hof des Rathauses einen Dienstwagen des Ordnungsamtes zerstört. Die Explosion war so heftig, dass unter anderem ein vorderer Kotflügel völlig absteht. Darüber hinaus wurden die Glasscheiben eines daneben stehenden Fahrradunterstandes bei dem Anschlag komplett zerstört. „Das ist schon kriminell“, sagte am Donnerstag Bürgermeister Detlef Fleischmann.

Bemerkt worden war der Schaden am Neujahrsmorgen von einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes, der sich auf seinem Kontrollgang durch die Stadt befand. Er hatte gesehen, dass das Tor zum Rathaushof offenstand, obwohl es hätte abgeschlossen sein müssen. Schnell stellte sich heraus, dass Unbekannte das Tor irgendwann in der Silvesternacht aufgebrochen haben. „Danach sah er dann, dass das Fahrzeug völlig demoliert war“, sagt Ordnungsamtsleiterin Ilona Pagel. Vermutlich haben der oder die Täter mehrfach versucht, das Fahrzeug mit der Aufschrift „Ordnungsamt“ zu beschädigen. Darauf würden Spuren an allen Radkästen hindeuten. Außerdem wiesen Hebelspuren an der Karosserie darauf hin, dass die Täter versucht haben, ins Fahrzeug einzudringen. Von einer vierstelligen Schadenssumme ist die Rede.

„Das ist schon eine völlig neue Qualität von Gewalt, die wir bisher noch nicht kannten“, meint Ilona Pagel zu dem Anschlag auf das Fahrzeug, das als einziges auf dem Hof das Ziel der Täter war. „Wir betrachten es auch als einen gezielten Angriff auf unsere Mitarbeiter und im Prinzip auch auf die Staatsmacht. Das nehmen wir sehr ernst.“ Sie zeigt sich entschlossen, dass auch alle zivilrechtlichen Möglichkeiten genutzt werden, wenn die Täter gefasst sind. Damit dies gelingt, bittet die Stadtverwaltung um mögliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Dies gilt auch für die Täter, die in der Marktstraße in der gleichen Nacht einen Parkscheinautomaten mit Böllern völlig zerstört haben. Schaden: rund 5000 Euro.

Von Andreas Kaatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg