Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bootsführer zieht toten Angler aus der Havel
Lokales Havelland Bootsführer zieht toten Angler aus der Havel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 24.10.2016
Bei Rathenow ist am Samstag ein 53-jähriger Angler tödlich verunglückt. Quelle: dpa
Anzeige
Rathenow

Am Samstagvormittag ist in der Havel bei Rathenow im Uferbereich ein toter Angler gefunden worden. Ein Bootsführer hatte den leblosen Körper in der sogenannten „Rathenower Stremme“ entdeckt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 53-jährigen Anglers feststellen.

Die Polizei geht von zuvor bestehenden gesundheitlichen Problemen des Mannes aus. Anzeichen für eine Straftat liegen nicht vor. In den vergangenen Jahren waren in Brandenburger Seen immer wieder Angler tödlich verunglückt.

Von MAZonline

Rasen mähen, Laub harken, Sträucher schneiden – und den Abfall einfach in den Wald werfen: Es dauert nicht lange, dann gesellen sich auch Bauschutt und andere Abfälle dazu. Das ist ärgerlich und vor allem verboten. Revierförster Frank Wilke verzeichnet eine zunehmende Entsorgung in den Wäldern. Er hat einen Tipp, wie es besser geht.

24.10.2016
Havelland Lichtblick zum Ende der Herbstferien? - Autofahrer sind von den B5-Sperrungen genervt

Der Unmut über die Sperrungen auf der Bundesstraße 5 bei Nauen ist groß. Autofahrer müssen durch die Nauener Innenstadt. Lange Wartezeiten und verstopfte Straßen inklusive. Doch viele Autofahrer fühlen sich nicht ausreichend informiert. Und dann gibt es da die Frage, warum die Strecke schon wieder aufgerissen wird.

24.10.2016

Wild und märchenhaft und auch ein bisschen offiziell – das Schloss Ribbeck hat viele Gesichter. Aber genau diese Mischung ist es, die das Haus zu einem kulturellen Zentrum des Havellandes macht. Wild zugehen wird es am und im Schloss in diesem Jahr noch bis Ende November - bis Weihnachten wird sich das Schloss daran anschließend als verwunschener Ort präsentieren.

24.10.2016
Anzeige