Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brieselang: Mutmaßliche Sprayer gefasst

Havelland: Polizeibericht vom 13. Oktober Brieselang: Mutmaßliche Sprayer gefasst

Dank eines Hinweises konnten Polizisten Montagabend in Brieselang drei mutmaßliche Graffititäter stellen. Das Trio bestritt die Tat. Jedoch hatten die beiden Männer und eine Frau im Alter von 25, 26 und 29 Jahren Farbe an der Kleidung. Ob sie das undefinierbare Bild auf der Südseite des Bahnhofstunnels hinterlassen haben, wird ermittelt.

Voriger Artikel
Pläne für Radwege in Falkensee
Nächster Artikel
Das provisorische Rathaus

Nach einem Zeugenhinweis nahm die Polizei in Brieselang mutmaßliche Graffitischmierer fest.

Quelle: dpa

Elstal. In der Nacht vom Sonntag zum Montag ist in Elstal, St.-Louiser-Straße, ein Transporter einer Firma für Schweißtechnik aufgebrochen worden. Die Täter schnitten ein Loch in die Tür und öffneten sie. Aus dem Fahrzeug entnahmen die Diebe einen Schlagschrauber und einen Trennschleifer und verschwanden.

Falkensee: Radladerfahrer unaufmerksam

Beim Rangieren ist am Montagnachmittag in Falkensee, Montessoristraße Ecke Adornostraße, ein Radladerfahrer unaufmerksam gewesen und mit seiner Baumaschine gegen einen PKW gefahren. Er hat dabei einen leichten Sachschaden von 100 Euro angerichtet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Spandau: Schüsse aus einem Auto

Noch völlig unklar sind die Hintergründe zu einer Schussabgabe, die sich Montagnachmittag in Spandau-Hakenfelde ereignet hat. Nach Angaben eines Zeugen sollen gegen 15.20 Uhr zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit hintereinander in der Neuendorfer Straße unterwegs gewesen sein. Nachdem die beiden Fahrzeuge in die Eiswerderstraße abgebogen waren, soll sich der Beifahrer des vorausfahrenden Wagens aus dem Fenster gelehnt und mit einer Waffe auf das folgende Auto geschossen haben. Anschließend seien beide Mercedes in Richtung Daumstraße weitergefahren. Verletzt wurde nach den bisherigen Erkenntnissen niemand. Bei der Absuche des Tatortes fanden die Beamten ein Projektil in einer leer stehenden Erdgeschosswohnung. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Direktion 2 übernommen.

Spandau: Festnahme nach Messerstich

Festnahme nach Stichverletzung: Weil er seine gleichaltrige Frau mit einem Messer verletzt haben soll, ist ein 29-Jähriger Montagabend im Spandauer Ortsteil Falkenhagener Feld festgenommen worden. Ein Bekannter des mutmaßlichen Täters hatte gegen 18.30 Uhr die Feuerwehr in die Zeppelinstraße alarmiert, um die Verletzung der Frau versorgen zu lassen. Sie kam in eine Klinik und wurde notoperiert. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg