Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brieselang Ingrid und Dieter Gottwald feiern Goldene Hochzeit
Lokales Havelland Brieselang Ingrid und Dieter Gottwald feiern Goldene Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 06.07.2018
Ingrid und Dieter Gottwald haben in Brieselang ihre Goldene Hochzeit bei strahlendem Sonnenschein gefeiert. Quelle: Gemeinde Brieselang/Rachner
Anzeige
Brieselang

Stolze 50 Jahre sind vergangene seit sich Ingrid und Dieter Gottwald, am 4. Juli 1968 das Ja-Wort gegeben haben. Das Ehepaar hat in Brieselang seine Goldene Hochzeit bei strahlendem Sonnenschein gefeiert. Wie schon damals bei der Trauung, war das Wetter mit mehr als 30 Grad Celsius traumhaft schön.

Ingrid und Dieter Gottwald haben einst in Berlin-Lichtenberg geheiratet. Sie hatten es seinerzeit eilig, obwohl sie am Abend zuvor bis in die frühen Morgenstunden ihren Polterabend mit rund 30 Gästen zelebriert hatten. Morgens um 10 Uhr sollte dann ihre Ehe auf dem Standesamt besiegelt werden. Wurde sie auch, aber es gab Verzögerungen, die nicht so ganz in den Kram passten, schließlich sollte später am Tag vom Flughafen Schönefeld aus, der Flieger gen Prag aufbrechen, die Hochzeitsreise war immerhin angesagt. Nachdem sie dann doch aufgerufen wurden, musste die Ehe quasi zügig geschlossen werden. Schnell wurden noch Fotos geschossen, dann ab zum Flughafen. Ein gutes Dutzend der Hochzeitsgesellschaft begleitete das Paar, ehe das Flugzeug am frühen Abend abhob.

In Prag angekommen wurden sie von der tschechischen Reisebegleiterin Ivana und ihrem Mann empfangen und sogleich in eine Nachtbar „entführt“. „Wir haben anschließend tief und fest geschlafen. Normalerweise verschläft niemand die Hochzeitsnacht, wir aber schon“, sagte Dieter Gottwald, der unter anderem als Zöllner beruflich tätig war. Die langstieligen Rosen von Ingrid Gottwald, die zu DDR-Zeiten im Ministerium für Allgemeine Maschinen, Landmaschinen und Fahrzeugtechnik gearbeitet hat und leidenschaftliche Chorsängerin ist, bekam eine alte Dame, „eine richtig alte Oma“ geschenkt, die ihr Glück kaum fassen konnte. Am Morgen darauf ging es in die Berge nach Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) zum Ausspannen, um die „Hochzeitstrapatzen“ hinter sich zulassen.

Seit 2002 lebt das Ehepaar übrigens in Brieselang – und das sehr gerne. „Hier ist es das Himmelreich. Es ist ruhig, idyllisch und schön“, betonten die Jubilare gemeinsam. Beide haben eine Tochter und zwei Enkelkinder.

Von Danilo Hafer

Die Fotogruppe der Volkshochschule Havelland „Bild sucht Rahmen“ zeigt ihre Arbeiten in einer Ausstellung. Unter dem Thema „Licht und Schatten“ beweisen die Teilnehmer den Blick fürs Ungewöhnliche.

06.07.2018

In einer Gruppenausstellung im Märkischen Künstlerhof Brieselang zeigen fünf Künstler ihre Sicht zum Thema Apokalypse und bewegen sich zwischen Bedrohlichem und Subtilem. Es muss nicht immer Weltuntergang sein.

28.06.2018

Noch bis Sonntag liegt das „Traumschüff – Theater im Fluss“, in Brieselang vor Anker. Das Theaterprojekt ist gerade auf Tournee, quer durch West- und Nordbrandenburg und legt bei seinen Stücken auch Wert auf lokalen Bezug.

21.06.2018
Anzeige