Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brieselang Start in die Badesaison mit einigen Neuheiten
Lokales Havelland Brieselang Start in die Badesaison mit einigen Neuheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 07.05.2018
Angenehm warm ist die Wassertemperatur schon im Falkenseer Waldbad. Gestern wurden 21,3 Grad gemessen. Quelle: Tanja M. Marotzke
Havelland

Enrico Luther und Chris Peter stehen praktisch in den Startlöchern, haben die Schlüssel für das Tor des Strandbades schon in der Hand und warten auf Himmelfahrt: Donnerstag beginnt die Badesaison am Ketziner Havelstrand und damit auch die Arbeit der beiden Rettungsschwimmer.

Eine Neuheit werden die Besucher sofort entdecken: die Natursauna. Maximal sechs Personen passen in das Häuschen. „Was gibt es Schöneres, als nach dem Saunagang direkt in die erfrischende Havel zu springen“, sagt Franziska Leibnitz von der Stadtverwaltung. Während der Öffnungszeiten des Strandbades ist auch die Sauna nutzbar, wer andere Termine möchte, kann das vor Ort oder per Mail buchen.

Nach der Sauna in die Havel

Auf die zweite Neuheit müssen die Besucher noch ein paar Tage warten. Die lang ersehnte Wasserrutsche wird im Juni aufgebaut. Der Anrutsch-Termin steht aber noch nicht fest, so Leibnitz

Im Strandbad kann man naturbelassene Landschaft genießen, Wassersportgeräte, Ruderboote, Kanus ausleihen, Beachvolleyball spielen oder als Wasserwanderer auf dem Biwakplatz übernachten. Wer möchte, absolviert einen Schnupperkurs im Stand Up Paddling und kann dann stehend auf einem Surfbrett und einem Stechpaddel die Havel entlang fahren. Ein Imbiss bietet Getränke, warme und kalte Snacks und Eis an.

Angebot für Frühschwimmer

Die Tore des im Vorjahr generalüberholten Stadtbades in der Karl-Thon-Straße in Nauen gehen erstmals am 12. Mai auf. Die gute Nachricht: Die Preise haben sich nicht geändert. „Nachdem sich die Stadt Nauen in der vergangenen Saison mit der Umgestaltung und den Neuanschaffungen für das Stadtbad kräftig ins Zeug gelegt hatte, sind in diesem Jahr keine Einschränkungen im Badebetrieb zu erwarten.

Kontakte für die Bäder

In Ketzin: www.ketzin.de, Telefon 0171/9 71 15 47, E-Mail: strandbad@ketzin.de;

In Nauen: www.stadtbad-nauen.de;

In Falkensee: Alle Informationen unter www.falkensee.de;

In Brieselang: www.waldbad-nymphensee.de

Auch das Programm neben dem Badebetrieb ist 2018 wieder rappelvoll“, sagt DLG-Chef Carsten Zieris. Die Dienstleistungsgesellschaft ist die stadteigene Betreiberin des Stadtbades.

Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: Der neu angelegte Spielplatzbereich konnte vor Saisonstart von Jedermann kostenlos genutzt werden. „Das geht nun nicht mehr, weil er sich hinter dem Eintrittsbereich befindet. Mit Eintrittskarte haben die Badegäste aber freien Zugang zu allen Stationen des Geländes“, versichert Zieris.

Auch in dieser Saison haben Frühaufsteher die Möglichkeit, mittwochs ab 7.30 Uhr zu schwimmen. Informationen dazu und zum Saunabetrieb bekommt man im Stadtbadcafé. Badebetriebsleiter Stephan Preuß: „Ausleihutensilien wie Sonnenliegen oder Schwimmhilfen sind am Rettungsturm erhältlich. Leider sind alle 60 Plätze für den Anfänger-Schwimmunterricht für die Sommerferien ausgebucht.“

Die Veranstaltungen im Stadtbad beginnen am 19. Mai mit einem Kracher: Im Festzelt ist das Finale um den DFB-Pokal aus dem Berliner Olympiastadion zu sehen. „Und am 14. Juni übertragen wir alle WM-Spiele der deutschen Fußballnationalmannschaft“, so Preuß.

Waldbadwasser wird vorgewärmt

Schon seit dem 1. Mai toben sich Besucher im Falkenseer Waldbad in der Salzburger Straße aus. Inzwischen liegt dank einer Wasservorerwärmung und der Sonnereinstrahlung der letzten Tage die Wassertemperatur bei 21 Grad. Wer nicht ins kühle Nass will, kann sich auf Liegestühlen entspannen und einfach Sonnenbaden. Für die kleinen Waldbadbesucher sind Buddelkasten und Wippfiguren da. Sportliche Betätigung ist auf dem Waldbadgelände jederzeit möglich: ob Fußball, Volleyball, Tischtennis oder Badminton. Auch die Imbiss-Versorgung ist gesichert. „Höhepunkt ist in diesem Jahr das Waldbadfest am 7. Juli, das genaue Programm steht noch nicht fest“, sagt Yvonne Zychla von der Stadtverwaltung.

Rettungsturm am Nymphensee

Gebadet wird auch schon im Brieselanger Nymphensee an der Landstraße 202. Betreiber Kristina und Kay Kablitz freuen sich, dass es nach langen Hin und Her endlich einen DLRG-Rettungsturm gibt und so die Sicherheit der Badegäste erhöht wurden. Zudem haben sie einen Nichtschwimmerbereich abgegrenzt, so dass es jetzt für jedermann und die Rettungsschwimmer übersichtlicher ist. In der Vergangenheit auch viele Schwimmer den See unterschätzt und die Entfernungen nicht richtig wahrgenommen, so dass manch eine Rettungsaktion nötig wurde.

Wer sich stärken will, kann das im Beach-Bistro tun, oder zusätzlich ab Juni immer Sonntagnachmittags in der Afrika-Lounge, in der man Cocktails genießen kann. Und am Nymphensee ist ein Bereich für FKK-Fans reserviert.

Von Jens Wegener

Jeden ersten Sonntag im Monat findet eine Apostelandacht in der Autobahnkirche in Zeestow statt. So auch an diesem Sonntag, als gleichzeitig mit einem Kinder- und Familientag die Wiedereröffnung des Heims „Bei den Aposteln“ gefeiert wurde.

09.05.2018

Eine Bestandsaufnahme zum 200. Geburtstag des berühmten Philosophen führt zu alten Schildern und neuen Büchern. Im Falkenseer Museum hat ein Betonkopf seine Bleibe gefunden.

05.05.2018

Ein neues barrierefreies Fahrzeug für die Bürgerbuslinie wird 2019 angeschafft. Dafür haben die Gemeindevertreter jetzt die Weichen gestellt. Voraussetzung für den Kauf ist jedoch, dass der Landkreis sich finanziell beteiligt. Der Bürgerbus in Brieselang ist eine echte Erfolgsgeschichte. Seit 2007 steigen die Fahrgastzahlen kontinuierlich an.

07.05.2018