Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Brücke auf B5 gesperrt – Ächzen wegen Lkw-Verkehr

Umleitung über Dörfer Brücke auf B5 gesperrt – Ächzen wegen Lkw-Verkehr

Seit Montag ist die B5 bei Pessin (Havelland) wegen Bauarbeiten an der Brücke über den Havelländischen Hauptkanal gesperrt. Für insgesamt zwei Wochen wird der gesamte Verkehr über Paulinenaue, Brädikow und Wagenitz umgeleitet. Die Dörfer ächzen unter dem erhöhten Verkehrsaufkommen.

Voriger Artikel
Weben unterm Lindenbaum
Nächster Artikel
Brustkrebsvorsorge im „Mammobil“

In der nächsten Woche sind die Bauarbeiten an der B5-Brücke bei Pessin voraussichtlich abgeschlossen.

Quelle: Laura Sander

Pessin/Paulinenaue. Schwerfällig schiebt sich ein Lkw nach dem anderen um die Kurve am Paulinenauer Bahnhof. Roswitha Pietsch wartet auf ihrem Weg über die Straße geduldig auf dem Mittelstreifen, beugt sich immer wieder vor, um besser sehen zu können. „Durch die Kurve sieht man die Autos erst sehr spät und weiß nicht wie schnell sie fahren. Ich bin nicht mehr gut zu Fuß und traue mich manchmal gar nicht recht über die Straße“, so die 81-Jährige. Fast täglich muss Pietsch, die mit den Folgen eines Oberschenkelhalsbruchs kämpft, die Bahnhofstraße überqueren, um zur Bank, zum Briefkasten oder zum Bahnhof zu kommen. Einen Zebrastreifen oder gar eine Ampel gibt es nicht.

Umleitung über die Dörfer

„Seit Montag führt auch noch die Umleitung für die Bundesstraße 5 durch Paulinenaue. Der Verkehr hat merklich zugenommen – vor allem mehr Lkws beobachte ich seit Anfang der Woche“, sagt die Rentnerin, die bereits seit den 1970er-Jahren direkt gegenüber vom Bahnhof lebt und einen guten Blick auf die Straße hat. „Besonders gefährlich finde ich es, da es im näheren Umfeld der Bahnhofstraße gleich zwei Spielplätze gibt. Viele Kinder toben hier gerade zur Ferienzeit den ganzen Tag oder fahren mit ihren Fahrrädern herum“, so Pietsch, die immer noch nach einer Lücke zwischen zwei Fahrzeugen Ausschau hält, um über die Fahrbahn zu kommen. Beim Landesbetrieb Straßenwesen in Potsdam sieht man die Notwendigkeit für eine Ampel oder einen Zebrastreifen vorläufig nicht. „Die Umleitung erfolgt in der Ferienzeit. Wir beobachten den Verkehr und können gegebenenfalls reagieren“, so Mitarbeiter Frank Schmidt.

Roswitha Pietsch wartet auf eine Chance die Paulinenauer Bahnhofstraße zu überqueren

Roswitha Pietsch wartet auf eine Chance die Paulinenauer Bahnhofstraße zu überqueren.

Quelle: Sander

Die B 5 bei Pessin ist seit Montag wegen Brückenbauarbeiten für voraussichtlich zwei Wochen voll gesperrt. Umgeleitet werden Autos, Transporter und Lkws von Berge über Paulinenaue, Brädikow und Wagenitz zurück zur B5. Die Instandsetzung der Brücke über den Havelländischen Hauptkanal war nötig geworden, da sich ablaufendes Regenwasser in der Vergangenheit seinen Weg durch entstandene Lücken im Bauwerk gesucht hat. Das führte zu weiteren Schäden und die Reparatur wurde unumgänglich, um größere Schäden am Brückenkörper zu vermeiden.

Bereits seit Juni dauern die Arbeiten nun an – bislang unter halbseitiger Sperrung. Betonschäden und Risse wurden behandelt, neue Rinnen für das Regenwasser angelegt, das künftig in ein Auffangbecken geleitet wird. Neue Treppen auf beiden Kanalseiten wurden verlegt, Borde, Geländer und Schutzplanken montiert. Derzeit ist die Firma Matthäi dabei die Fahrbahndecke abzufräsen und neu aufzubringen. Nach derzeitigem Stand könnten die Bauarbeiten bereits Mitte nächster Woche abgeschlossen und die Brücke wieder befahrbar sein, so ein Mitarbeiter der Baufirma gestern.

Weitere Brückensperrung

Die B 5-Brücke über den Rhinkanal bei Friesack muss ebenfalls erneuert werden. Die Bauarbeiten beginnen Mitte September. Hierbei kann es bereits zu halbseitigen Sperrungen kommen, wurde mitgeteilt.

Die Behelfsumfahrung samt Brücke wird voraussichtlich Mitte November in Betrieb gehen. Danach wird die vorhandene Brücke abgebrochen und durch einen Neubau an der vorhandenen Stelle ersetzt. Ebenfalls wird der Radweg bis zur Bahnbrücke mitgebaut.

Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden in dieser Zeit um Verständnis gebeten. Die Baumaßnahme soll Ende September 2017 beendet sein.

Zebrastreifen muss her

Dann kann Roswitha Pietsch wieder aufatmen. Trotzdem wünscht sie sich für die Paulinenauer Bahnhofstraße künftig zumindest einen Zebrastreifen, der eine sichere Überquerung ermöglicht. „Gerade in solchen Ausnahmesituationen, wie der Umleitung der B 5 durch unseren Ort, wird klar, dass es notwendig ist“, so die Rentnerin. Einen positiven Nebeneffekt hat der umgeleitete Verkehr jedoch. „Viele Busse, die sonst direkt von Friesack nach Nauen fahren, halten in den zwei Wochen in Paulinenaue. Wir sind derzeit besser angebunden als sonst“, lacht Roswitha Pietsch.

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg