Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerinitiative feiert erste Erfolge

Böhne Bürgerinitiative feiert erste Erfolge

Bei vier Treffen, in Ausschusssitzungen und in Briefen haben Mitglieder der Bürgerinitiative „Straßenbegleitender Radweg Böhne“ deutlich gemacht, wie wichtig es ist, die Verkehrssicherheit für Schulkinder entlang eines Teilstücks der Landesstraße 96 zu verbessern. Nun gibt es erste Erfolge.

Voriger Artikel
Spurensuche am Mauerweg geht weiter
Nächster Artikel
Begeisterung am Eisenbahnspieltag

In Böhne engagiert sich eine Bürgerinitiative für einen straßenbegleitenden Radweg Böhne-Rathenow West und sichere Wege für die Schulkinder von den Höfen.

Quelle: Norbert Stein

Böhne. Zurzeit ist die dunkle Jahreszeit. Wenn die Kinder von Höfen, die vor dem Böhner Ortseingang liegen, morgens zur Bushaltestelle gehen, ist es noch dunke. Die Kinder sollen zur Schule nach Rathenow. Damit sie von den Autos und Lastwagen auf der Landesstraße gesehen werden, haben die Kinder Taschenlampen dabei, die sie eingeschaltet lassen.

Durch den Graben

Um zur Bushaltestelle zu gelangen, müssen die Kinder auf der Straße oder im Straßengraben laufen. Eine andere Möglichkeit haben sie nicht. Über 300 Fahrzeuge sind in dieser Zeit zwischen 6.15 und 7.15 Uhr auf der Landesstraße 96 vor den Höfen unterwegs. Das haben Mitglieder der Bürgerinitiative „Straßenbegeleitender Radweg Böhne - Rathenow West“ an einem Morgen gezählt.

Seit sechs Monaten am Netz

Seit sechs Monaten engagiert sich die Bürgerinitiative für den Lückenschluss des Radweges zwischen Böhne und Rathenow West auf einer Länge von 2,8 Kilometern sowie mehr für Verkehrssicherheit für die Anwohner von den Höfen, insbesondere betrifft das die Schulkinder.

Rund 300 Fahrzeuge sind auf der L 96 jeden Morgen zwischen 615 Uhr und 715 Uhr unterwegs

Rund 300 Fahrzeuge sind auf der L 96 jeden Morgen zwischen 6.15 Uhr und 7.15 Uhr unterwegs.

Quelle: Norbert Stein

Geprägt war die Zeit von zahlreichen Aktivitäten. Bewohner von den Höfen haben dem Landesbetrieb Straßenwesen in Briefen die Situation auf der Straße vor ihren Grundstücken geschildert. In Konsequenz forderten sie den Radweg, eine Geschwindigkeitsbegrenzung und besser ausgebaute Bushaltestellen.

Viele Gespräche

Die Bürgerinitiative führte dazu zahlreiche Gespräche mit Kommunalpolitikern, der Stadtverwaltung (Böhne ist ein Ortsteil von Rathenow) und Fachbehörden des Landkreises. Über den Stand der Beratungen und Ergebnisse informierte die BI auf ihrer nunmehr vierten Beratung.

Das vierte Treffen

Rund 30 Einwohner, Stadtverordnete und der Böhner Ortsvorsteher Jörg Haake waren dazu in die Gaststätte Truck- Stop gekommen. „Wir bekommen von Stadtverordneten und der Stadtverwaltung Unterstützung. Gespräche mit der Kreisverwaltung und anderen Behörden waren sehr sachlich und von Verständnis für unsere Sorgen geprägt“, lobt BI-Sprecher Hans-Jürgen Wodtke. Es gebe auch schon erste Erfolge.

Haltestellen werden ausgebaut

So hat der Landkreis für das Frühjahr den Ausbau von Bushaltestellen im Bereich der Böhner Höfe zugesagt. Der Landesbetrieb für Straßenwesen stellt dafür Grundstücksflächen zu Verfügung. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 Kilometer pro Stunde auf der Landstraße im Bereich der Höfe wird es aber nicht geben. Ein Überhohlverbot hat der Landkreis jedoch in Aussicht gestellt. „Damit könnten wir leben“,meint Wodtke. Die sei aus seiner Sicht ein „möglicher Kompromiss“.

Der Kompromiss

Hatten die Anwohner von den Höfen zu ihrer Forderung zum Lückenschluss des Radweges Böhne-Rathenow West zunächst noch eine abschlägige Antwort erhalten, schließt der Landesbetrieb Straßenwesen nunmehr einen Ausbau nicht mehr aus, jedoch erst nach 2021.

In den nächsten fünf Jahren hat das Land kein Geld für die Investition. Deshalb wird die BI sich zunächst für einen Teilausbau des Radweges zwischen dem Luisenhof und dem Rathenower Weg einsetzen. Es sind dem BI- Sprecher zufolge die wichtigsten 350 Meter, damit die Kinder sicherer zu einer Bushaltestelle kommen.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg