Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Bürgerinitiative gegen Ortsumgehung Premnitz

Autobahnanbindung Bürgerinitiative gegen Ortsumgehung Premnitz

Bei vielen Verantwortlichen kam Freude auf, nachdem im März der Bau einer B 102-Ortsumgehung von Döberitz, Premnitz und Mögelin in den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen worden ist. In Premnitz hat sich jetzt aber sogar eine Bürgerinitiative gegründet, die den Bau der Ortsumfahrung verhindern will.

Voriger Artikel
Einbrecher in die Flucht geschlagen
Nächster Artikel
Bauern: Milch, Fleisch und Getreide zu billig

Oliver Paulick hat auch im Premnitzer Sonderpreis-Baumarkt Unterschriftenlisten ausgelegt. Hier mit der Angestellten Franziska Schwentesius.

Quelle: Bernd Geske

Premnitz. Die Chanchen sind deutlich gestiegen, dass für Premnitz und seine Ortsteile Döberitz und Mögelin doch noch eine B 102-Ortsumgehung gebaut wird. Das Bundesverkehrsministerium hat das Projekt in seinen Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes bis 2030 aufgenommen, der Mitte März veröffentlicht worden ist. Während die Kreisvorsitzenden der SPD, Martin Gorholt, und der CDU, Dieter Dombrowski, das als gute Nachricht bezeichnen, hat sich in Premnitz nun sogar eine Bürgerinitiative gegründet, die gegen den Bau der Ortsumgehung mobil macht. Deren Sprecher sind Oliver Paulick (CDU), der Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Premnitz ist, und Björn Mooshagen, der für die Linken schon einmal Stadtverordneter war.

Gegenwärtig liegt nur der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans vor

„Was jetzt vorliegt, ist noch nicht der fertige Bundesverkehrswegeplan“, erklärt Oliver Paulick, „es ist nur ein Entwurf.“ Erst im Herbst solle der Bundestag den Plan beschließen. Gegenwärtig laufe dafür die Beteiligung der Öffentlichkeit. Das bedeute, die Bürger seien jetzt dazu aufgefordert, Stellungnahmen zum Entwurf anzugeben. Die Bürgerinitiative (BI) wolle darauf aufmerksam machen, dass es für Premnitz „verheerende Folgen“ haben könne, wenn die Ortsumgehung tatsächlich gebaut werden sollte. Ziel sei es nun, die Aufnahme des Projektes in den Bundesverkehrswegeplan zu verhindern. Gelinge das nicht, müsse vor dem Bau auch erst noch das Planfeststellungsverfahren folgen. Dann sollten dazu möglichst viele Premnitz eine ablehnende Stellungnahme abgeben.

Die BI hat begonnen, Flyer „Nein zur Ortsumgehung Premnitz!“ zu verteilen. Sie legt an verschiedensten Stellen, wo viele Menschen hinkommen, Unterschriftenlisten aus. Und es gibt schon eine Absprache mit der Jagdgenossenschaft von Mögelin, dass diese sehr wahrscheinlich beim Planfeststellungsverfahren eine Stellungnahme gegen die Ortsumgehung abgeben wird. Das Mögeliner Jagdgebiet würde durch die geplante Umgehungsstraße entlang des Luchweges von Könighütte bis Grünaue zerschnitten, stellt die Jagdgenossenschaft fest. Dabei handele es sich im Bereich des Mögeliner Luchs um das einzige zusammenhängende Ackerflächengebiet im Jagdgebiet. Dadurch würde das Jagdgebiet deutlich an Attraktivität verlieren, vielleicht sogar unverpachtbar werden.

Touristen würden um Premnitz, Döberitz und Mögelin herum geführt

„Wir vertreten die Meinung“, sagt Oliver Paulick, „dass die Ortsumgehung zu einer Verschlechterung der örtlichen Versorgungsinfrastruktur von Premnitz, Mögelin und Döberitz führen würde.“ Das sei nicht die gewünschte schnelle Autobahnanbindung. Dies wäre möglich geworden durch den Bau einer neuen Havelbrücke bei Pritzerbe, was vor Jahren geplant gewesen sei. Wegen naturschutzrechtlicher Bedenken habe das Land dann aber davon Abstand genommen. Mit der neuen Ortsumgehung würden künftig die Touristen um Premnitz und Ortsteile herum geführt, prophezeit die Bürgerinitiative. Die Stadt werde weniger attraktiv für den Zuzug junger Menschen, sensible naturnahe Lebensräume für Mensch und Tier würden zerstört. Nicht zuletzt drohe eine Verödung der Orte. Als Beispiele für negative Auswirkungen von Ortsumfahrungen werden Wustermark, Genthin und Gardelegen genannt.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg