Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bürgermeister: Drei Kandidaten für Havelaue
Lokales Havelland Bürgermeister: Drei Kandidaten für Havelaue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 17.05.2016
Havelaue ist von Wäldern umgeben. Quelle: P. Trump
Anzeige
Havelaue

Zwei Gemeindevertreter und ein möglicher Wiedereinsteiger in die Kommunalpolitik wollen Bürgermeister der Gemeinde Havelaue werden. Guido Quadfasel (CDU), Wolfram Lempe (FDP) und Bill Neubüser kandidieren für das kommunale Ehrenamt. Neu gewählt werden muss ein kommunales Gemeindeoberhaupt, weil Andreas Hoffmann (FDP) mit Wirkung zum 1.Mai als ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Havelaue zurückgetreten ist.

Für Bill Nerubüser ist es nicht die erste Kandidatur. Quelle: Norbert Stein

Die Gemeindevertretung ist am Zug

Der Gemeindevertretung obliegt nun die Aufgabe der Wahl eines neuen Bürgermeisters für den Rest der laufenden Wahlperiode. Darüber befinden werden die Abgeordneten in geheimer Abstimmung am Donnerstagabend in Prietzen. Stimm- und wahlberechtigt sind grundsätzlich alle 10 Mitglieder der Gemeindevertretung. Nur ihnen obliegt dem Brandenburger Kommunalwahlgesetz zur Folge auch das Recht einen Kandidaten zur Wahl vorzuschlagen.

Ein Gemeindevertreter kann sich selbst, ein anderes Mitglied der Gemeindevertretung oder auch eine sonstige wahlberechtigte Person vorschlagen, die die Wählbarkeitsvoraussetzungen erfüllt. „Die Einreichung von Wahlvorschlägen durch sonstige Bürger, Parteien oder Wählergemeinschaften ist nicht möglich, solche Vorschläge können nur über einen Gemeindevertreter eingebracht werden“, erläutert Silvia Dahms, Vorsitzende des Wahlausschusses des Amtes Rhinow.

Guido Quadfasel kandidiert für die CDU. Quelle: Noerbt Stein

Auf jeden Fall verspricht der Donnerstagabend Spannung. Alle drei Bewerber haben ihre Kandidatur gestern auf Nachfrage bestätigt. Weitere Bewerber könnten durchaus noch hinzu kommen. Kurzentschlossene Gemeindevertreter haben sogar noch am Donnerstagabend zu Sitzungsbeginn die Möglichkeit ihre Kandidatur zu verkünden.

Das sind die Kandidaten

Quadfasel und Neubüser kandidierten bereits bei Kommunalwahlen im Frühjahr 2014 für das Bürgermeisteramt. . Neubüser bekam die wenigsten Stimmen. Quadfasel unterlag in der Stichwahl Andreas Hoffmann.

Wolfram Lempe kandidiert für die FDP: Quelle: Norbert Stein

Die Gemeindevertretung wählte auf ihrer konstituierenden Sitzung Guido Quadfasel zum stellvertretenden Bürgermeister. Sei dem 1.Mai ist er amtierender Bürgermeister und möchte nun Gemeindeoberhaupt werden. Neubüser, der Gemeindevertreter und Ortsvorsteher von Wolsier/Prietzen ist, rechnet sich zwar nur Außenseiterchancen aus, sagt aber:

„Wer verändern möchte muss sich der Wahl stellen. Nur kritisch sein genügt nicht“. Wolfram Lempe ist ohne Gemeindemandat. Er war jedoch viele Jahre Abgeordneter, kandidierte aus persönlichen Gründen allerdings im Frühjahr 2014 nicht wieder für die Gemeindevertretung. Er möchte jedoch wieder helfen, die Region voranzubringen, sagt Lempe zu seinen Ambitionen wieder einzusteigen. Vorgeschlagen wurde er von Martina Möhring, Gemeindevertreterin aus Parey.

Auch ein Stellvertreter wird benannt

Der neue Bürgermeister wird auch einen neuen Stellvertreter bekommen. Auch diese Wahl steht auf der Tagesordnung der Gemeindevertretersitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Prietzen. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Von Norbert Stein

Vor zwei Jahren wurde die Autobahnkirche in Zeestow eröffnet. Inzwischen kehren pro Woche 70 Besucher ein, um die Apostel-Bilder zu bestaunen oder nach einer Autofahrt mal durchzuschnaufen. „Wir freuen uns, dass die Kirche so gut angenommen wird“, sagt Bernhard Schmidt vom Kirchenkreis Falkensee. Schon bald soll das Gelände für Gäste noch attraktiver werden.

10.04.2018

Die Besetzung ist ebenso ungewöhnlich wie reizvoll: Orgel und Klarinette. Am Sonntag, 29. Mai, werden der bekannte Organist Matthias Eisenberg und der Soloklarinettist der Staatskapelle Berlin, Matthias Glander, ein Konzert in der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow geben. Unter anderem erklingt Mozarts berühmtes Klarinettenkonzert.

17.05.2016

Volle Hütte in Rathenow: Zum Pfingstfest der Volksmusik kamen viele Menschen. Über 1000 Gäste waren von den Auftritten ihrer Stars auf der Bühne im Mühlenhof des Optikparks begeistert. Das war ein schöner Abschluss des langen Wochenendes für das Team um die Optikpark-Geschäftsführer Joachim Muus und Elfie Balzer.

17.05.2016
Anzeige