Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bund gibt 54.000 Euro für Orgelsanierung
Lokales Havelland Bund gibt 54.000 Euro für Orgelsanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 11.11.2016
Die Orgel aus Thüringen soll restauriert werden. Quelle: Förderverein
Anzeige
Pessin

Insgesamt 54 000 Euro an Bundesfördermitteln wurden kürzlich für die Restaurierung der neuen Orgel der Pessiner Dorfkirche bewilligt. Über den Beschluss des Bundestags informierte jetzt der Beundestagsabgeordnete Sebastian Steinecke (CDU): „Ich freue mich, dass die Pessiner Kirche die dringend benötigten Fördermittel vom Bund nun sicher erhält. Die Evangelische Kirchengemeinde hat dort die einmalige Gelegenheit, eine ihrem Restaurierungskonzept entsprechende Orgel aus Thüringen zu erhalten.“

Die im klassizistischen Stil gehaltene Orgel wurde 1921 von der renommierten Orgelbaufirma Ratzmann in Thüringen gefertigt. Bereits seit Jahren sei sie nicht mehr bespielbar gewesen, so Steinecke weiter, der sich daher umso mehr über den Eigentümerwechsel zur Pessiner Kirchengemeinde freute.

Anfang Juli machten sich einige Mitglieder des Fördervereins der Dorfkirche auf den Weg ins thüringische Eisenach, Ortsteil Hötzelsroda, um dort beim Abbau ihrer zukünftigen Orgel zu helfen. Eine Orgelbaufirma unterstützte sie dabei, die Kosten übernahm der Förderverein. Damit die Orgel, die derzeit in Einzelteilen eingelagert ist, nun auch an ihrem neuen Standort erklingen kann, bedarf es einer aufwendigen Restauration. „Die Restaurierung einer Orgelpfeife aus dem Jahr 1821 kostet 200 Euro – allerdings gibt es davon über 400 Stück, überwiegend übrigens aus Holz“, heißt es auf der Internetseite des Fördervereins, der damit um Spenden bittet. Mit den Fördermitteln ist nun ein Anfang gemacht. Das Geld stammt aus einem Förderprogramm des Bundes zur Restaurierung und Sanierung von Orgeln. Weitere Mittel aus dem Programm erhalten Kirchen in Jabel, Brügge, Perleberg und Döllen.

„Die Dorfkirche Pessin zählt zum Besucherzentrum am Rande des Naturparks Westhavelland und erwartet jährlich mehr als 1000 Gäste. Die Kirche ist beeindruckend, ebenso wie das Engagement der Menschen im Ort“, so Sebastian Steinecke.

Der Förderverein der Dorfkirche Pessin konnte sich in diesem Jahr bereits über 78 000 Euro aus einem Topf der Europäischen Union zur Förderung des ländlichen Raumes freuen. Das Geld soll für einen Sozialtrakt, ein Museum und ein Besucherzentrum eingesetzt werden.

Von Laura Sander

Brandenburg Labor im Einfamilienhaus in Falkensee - Drogen-„Chemiker“ kündigt Aussage an

Im März 2016 war das Falkenseer „Breaking Bad“ zu Ende. Die Polizei hob das eingerichtete Drogenlabor aus. Festgenommen wurden vier Männer und eine Frau. Jetzt hat der Prozess begonnen. Alle schweigen, nur einer hat eine Aussage angekündigt: Der „Chemiker“ der Bande.

11.11.2016

In Premnitz hat am 11.11. um 11.11 Uhr erstmals der neue Bürgermeister Ralf Tebling (SPD) den Rathausschlüssel symbolisch an den Premnitzer Carnevalsclub PCC übergeben. Mehr als 200 Schaulustige waren auf den Rathausplatz gekommen. Die 37. Saison des PCC steht unter dem Motto: „Tun mir och Knie und Kreuze weh, so jeh ick doch zum PCC“.

11.11.2016

Im Sommer wurde das Rathenower Haveltorkino mit dem Kinoprogrammpreis ausgezeichnet. Rund 100 Filmfreunde kamen nun zur Premiere mit Regisseur Ralf Pleger, der seinen neuen Film „Die Florence Foster Jenkins Story“ persönlich vorstellte.

11.11.2016
Anzeige