Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Die Meinungen sind geteilt
Lokales Havelland Die Meinungen sind geteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 19.07.2015
Die Bundestagsabgeordneten Harald Petzold (Die Linke) und Uwe Feiler (CDU).
Anzeige
Berlin

Kaum hat der Urlaub für die Bundestagsabgeordneten begonnen, schon wird er wieder unterbrochen. Am Freitag werden sie darüber abstimmen, ob es zu Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket für Griechenland kommen wird. Erst in der Nacht zum Donnerstag hatte sich das griechische Parlament zu einer Zustimmung zu Spar- und Reformmaßnahmen durchgerungen.

„Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, wie ich abstimmen werde. Ich warte noch die verschiedenen Sitzungen heute Abend ab“, so der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler (CDU) am Donnerstag gegenüber der MAZ. Und Feiler ist mit seiner Unentschlossenheit nicht alleine. Viele Unionspolitiker ringen noch mit sich. „Ich tendiere jedoch zu einem Ja, da es ohne ein erneutes Rettungsprogramm mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer humanitären Katastrophe kommen wird. Der Rest der vorhandenen Wirtschaft und die Banken würden völlig zusammenbrechen.“ Griechenland gewänne mit dem dritten Rettungsprogramm vor allem Zeit, die dazu genutzt werden könne zu handeln, so Feiler. „Es wird Zeit, dass in Europa staatliche Insolvenzverfahren eingeführt werden und Vorsorge getroffen wird, dass so etwas nicht noch einmal passieren kann. Ein Grexit ist der ökonomisch richtige Weg, aber er sollte auf keinen Fall unkontrolliert ablaufen.“

„Ich finde die Art und Weise, wie mit Griechenland umgegangen wurde unerhört. Ich werde am Freitag daher mit Nein stimmen“, sagte hingegen Harald Petzold (Die Linke). „Deutschland hat Griechenland in eine Drucksituation gebracht. Die Lebenslage der Bevölkerung ist verheerend.“ Der Bundestagsabgeordnete sieht schwarz, sollte nicht bald eine Lösung gefunden werden. „Die Kanzlerin wird auch bei dieser Abstimmung ihre Mehrheit bekommen. Ich gehe jedoch davon aus, dass meine Fraktion geschlossen mit Nein stimmen wird.“

Von Laura Sander

Havelland Zweite Halbzeit mit Rosen und Dahlien - Buga: Sommerblumen sollen Besucher anlocken

Die Bundesgartenschau in der Havelregion geht in die zweite Halbzeit. Nach dem prächtigen Auftakt mit hunderttausenden Tulpen sollen nun Sommerblumen die Besucher locken. Rosen betören in Brandenburg, Premnitz und Havelberg die Sinne. In Rathenow werden auf 600 Quadratmetern Dahlien präsentiert.

19.07.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 16. Juli - 48-jähriger Radler bei Unfall verletzt

+++ Döberitz: Fahrradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto verletzt +++ Rathenow: 8.000 Euro Schaden nach Unfall im Kreisverkehr +++ Nauen: 17-jährige Radlerin von Autofahrer übersehen.+++ Schönwalde-Glien: Unbekannte stehlen Motorrad +++ Dallgow-Döberitz: Hund verjagt Einbrecher +++

16.07.2015
Havelland Rathenower Musikschule: Eine Ära geht zu Ende - Chopin und Beatles zum Abschied

Das diesjährige Schuljahresabschluss-Konzert der Rathenower Musikschule war zugleich ein Abschiedskonzert. Am 1. August übernimmt der Landkreis Havelland die Einrichtung, die sich seit 1995 in städtischer Trägerschaft befand. Rund 170 Gäste kamen in den Theatersaal des Kulturzentrums um diesen historischen Moment mitzuerleben.

19.07.2015
Anzeige