Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Busfahrer leicht verletzt

Havelland: Polizeibericht vom 13. Januar Busfahrer leicht verletzt

Glück hatten gestern Morgen die Insassen eines Schulbusses zwischen Gutenpaaren und Roskow. Die Außenspiegel des Busses und eines entgegenkommenden Lkws gerieten aneinander. Der Busfahrer wurde leicht verletzt. Die Kinder blieben unversehrt.

Voriger Artikel
Von Abitur bis Zumba
Nächster Artikel
Freundschaftsverein hat eine neue Vorsitzende

Die Polizei rückte zu Einbrüchen und Unfällen aus.

Quelle: dpa

Ketzin/Havel. Leichte Verletzungen erlitt ein Busfahrer am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der L 92 zwischen der Ketziner Ortslage Gutenpaaren und Roskow. Der mit Schulkindern besetzte Bus und ein entgegenkommender Lkw waren mit den Außenspiegeln zusammengestoßen. Alle acht im Bus befindlichen Kinder blieben unverletzt und wurden umgehend von einem Ersatzbus an der Unfallstelle abgeholt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Dallgow-Döberitz: Einbrecher von Wachmann gestört

Ohne Beute flüchteten unbekannte Einbrecher am frühen Mittwochmorgen aus dem Schnellrestaurant des Einkaufszentrums Havelpark in Dallgow-Döberitz. Die Diebe hatten sich durch das gewaltsame Öffnen einer Tür Zugang verschafft. Als die Eindringlinge von einem Wachmann bemerkt wurden, verließen sie die Räume und fuhren mit einem Pkw Audi in Richtung Berlin davon. Die sofort eingeleitete Suche nach dem Fluchtfahrzeug verlief erfolglos. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Der entstandene Sachschaden konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht beziffert werden.

Falkensee: Fahrerin erlitt Schock

In der Hansastraße in Falkensee stießen am Mittwochvormittag zwei Autos zusammen. Die Fahrerin eines Audi hatte im Vorbeifahren einen Skoda gestreift. Die 77-jährige erlitt einen Schock und wurde von Rettungskräften in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden wird mit etwa 2000 Euro beziffert.

Nauen: 29-Jähriger ausgeraubt

Seines Bargeldes wurde ein junger Mann in der Nacht zum Dienstag beraubt. Erst am darauffolgenden Morgen um 9.20 Uhr informierte er die Polizei und berichtete, dass er einen Park an der Dammstraße durchquerte, als er plötzlich von einem oder mehreren Unbekannten angegriffen und gegen den Kopf geschlagen wurde. Der 29-jährige habe daraufhin kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Als er wieder zu sich kam, stellte er das Fehlen seines Geldes fest. Ein Bekannter fuhr den Verletzten kurz darauf in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Rathenow: Betrunkener leistet Widerstand

Mehrere Verkehrsteilnehmer informierten am Dienstagnachmittag die Polizei über einen Mann, auf der Brandenburger Straße in Rathenow den Verkehr behinderte. Nach Auskunft der Anrufer blockierte der 47-Jährige die Straße, versuchte Fahrzeuge anzuhalten und warf mit Gegenständen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,59 Promille. Aufgrund der starken Alkoholisierung und seines Verhaltens wurde der Mann zum eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Im Polizeirevier leistete er Widerstand gegen die Beamten. Verletzt wurde niemand. Ein Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg