Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Dachwohnung brannte
Lokales Havelland Dachwohnung brannte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 01.01.2016
In Falkensee brannte es auch in der Nacht zu Donnerstag in einer Wohnung, von dem Einsatz an der Adlerstraße stammt dieses Bild. Drei Katzen wurden aus der verqualmten Wohnung geholt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Havelland

Glimpflich verlief ein Brand in der Silvesternacht von Falkensee, als in der Berliner Straße ein Feuer ausbrach. In einem Zimmer hatte ein Ölradiator Feuer gefangen, als die Feuerwehr eintraf, war der Brand jedoch schon gelöscht. Ein Feuerwehrmann war zufällig in der Nähe gewesen und konnte eingreifen. Der befürchtete Großbrand blieb aus. Zwei Bewohner musste mit Rauchgasvergiftung in ein Spandauer Krankenhaus eingewiesen werden.

Das war einer von insgesamt fünf Einsätzen für die Feuerwehr im Landkreis Havelland. „Aus unserer Sicht erfreulicherweise ein sehr ruhiger Jahreswechsel“, schätzte Kreisbrandmeister Lothar Schneider ein. In Premnitz musste die Feuerwehr ausrücken, um einen brennenden Pavillon zu löschen. Dann kamen noch einige sogenannten Kleinbrände hinzu. In Falkensee brannte ein Haufen Unrat. Außerdem waren durch Silvesterböller zwei Hecken in Brand gesetzt worden: eine in der Straße der Einheit in Falkensee und eine in Seeburg. Insgesamt war hier durch eine Rakete etwa zehn Meter Hecke verbrannt. Das Übergreifen auf einen Holzschuppen konnte erfolgreich verhindert werden.

Bereits in der Nacht zuvor hatte es in Falkensee in der Wohnung eines Mehrgeschossers in der Adlerstraße gebrannt, aus der verqualmten Wohnung waren drei Katzen gerettet worden. Die Bewohner hatten sich selbst in Sicherheit gebracht, die Brandursache wird noch ermittelt.

Auch die Polizeiinspektion Havelland vermeldete eine ruhige Silvesternacht. „Es gab einige Fahrten unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmittel“, sagte der Diensthabende. Ansonsten wurden keine Unfälle registriert, auch der starke Nebel hatte nicht dazu geführt.

Von Marlies Schnaibel

In diesen unruhigen Zeiten sehnen sich immer mehr Menschen nach Sicherheit, die vor allem in der Familie gesucht wird. Dort fällt der Mutter eine besondere Rolle zu. Sie ist der Mensch, der uns am längsten kennt. Diese mütterliche Macht tröstet und behütet uns zugleich, auch im neuen Jahr 2016 wird das so sein.

31.12.2015
Havelland Originelle Namenssuche der Friseure - Kreatives Haarakiri

Friseur war gestern, heute muss ein origineller Name für den Salon daher. Von Haarscharf über Kopf-Salat bis CreHaartion reicht dabei das Angebot im Havelland und Oberhavel.

03.01.2016
Havelland Havelland: Kurioses aus Polizeiberichten 2015 - Entführter Lenin, geraubter Traktor

Oft ist es ja nicht zum Lachen, was sich an Kriminalfällen im Havelland ereignet. Manchmal aber muss man doch ein wenig schmunzeln, wenn man das Gebaren einiger Täter und ihre missglückten Taten betrachtet. Zum Jahreswechsel hat die MAZ einige kuriose Fälle zusammengestellt, die sich 2015 im Osthavelland ereignet haben.

03.01.2016
Anzeige