Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Autohaus Seelke feiert 25-jähriges Bestehen
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Autohaus Seelke feiert 25-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 08.10.2018
Rosemarie und Manfred Seelke können auf 25 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Quelle: Danilo Hafer
Seeburg

Niemand wollte so recht an einen Erfolg glauben, als Manfred Seelke vor 25 Jahren seine Autowerkstatt in Seeburg eröffnete. „Die Leute haben sich gefragt, warum ich hier auf dem grünen Acker eine Werkstatt aufmache“, erinnert sich der Kfz-Meister. Seelke ist in Seeburg aufgewachsen, kannte den Markt und war sich sicher, es wird klappen, Und es klappte. Der Betrieb hat jüngst sein 25-jähriges Bestehen gefeiert.

Betrieb beschäftigt 28 Mitarbeiter

In der Werkstatt sind heute 28 Mitarbeiter beschäftigt, darunter sieben Kfz-Meister und vier Auszubildende. Im Laufe der Jahre ist der Betrieb stetig gewachsen. „Die erste Werkstatt war noch in der alten Dorfstraße. 1995 haben wir dann mit dem Neubau am heutigen Standort begonnen“, erzählt Manfred Seelke. Später kam noch einmal ein Anbau dazu.

Wichtig ist dem Firmenchef vor allem die Unabhängigkeit seines Betriebes. „Wir sind eine freie Werkstatt und entscheiden selbst, mit welchen Partnern wir zusammenarbeiten wollen“, betont Seelke. Bis zur Jahrtausendwende gehörte die Werkstatt der 1-2-3-Autoservice-Kette an, bis sich Manfred Seelke dazu entschied, seinen eigenen Weg zu gehen. Auch wenn das einige schwierige Umstellungen bedeutete. „Wir mussten uns dann ja auch umbenennen und bis dies in den Köpfen der Leute ankam, hat es schon ein paar Jahre gedauert“, erzählt der Kfz-Meister. Mittlerweile würden die Kunden sagen, sie gehen zu Seelke und nicht mehr zu 1 2 3.

90 Prozent Privatkunden

Privatkunden machen gut 90 Prozent der Aufträge der Werkstatt aus. Hinzu kommen einige Reparaturen für Firmen oder auch das Landesumweltamt. „Wir haben aber auch Kunden, die ihren Oldtimer zu uns bringen, mit dem sie nur einmal im Jahr fahren.“

Dass sein Betrieb einmal so groß werden würde, hätte Manfred Seelke vor 25 Jahren nicht gedacht, aber durchaus gehofft. „Mit dem Schritt in die Selbstständigkeit hatte ich auch immer im Hinterkopf, dass es kein Ein- oder Zweimann-Betrieb bleiben soll, das war klar“, betont er. Im November feiert der Kfz-Meister seinen 58. Geburtstag.

Zukunft des Betriebes sichern

Die Herausforderung für die kommenden Jahre sei daher, über die Zukunft des Betriebes nachzudenken. „Wir werden schauen müssen, dass es für die Werkstatt und vor allem die Mitarbeiter weitergeht, auch wenn der Chef irgendwann nicht mehr jeden Tag in der Werkstatt steht“, so Seelke. Bis dahin kümmert sich der Kfz-Meister aber weiter jeden Tag um die Sorgen und Nöte seiner Kunden.

Von Danilo Hafer

Etwa 50 Interessierte folgten der Einladung der Heinz-Sielmann-Stiftung zur abendlichen Wanderung in der Döberitzer Heide, um den röhrenden Hirschen näher zu kommen. Auch Wisente waren zu sehen.

03.10.2018

Das Vereinsheim des Dallgower Rockerclubs Duck Hunters muss nach dem verheerenden Brand am Wochenende wohl abgerissen werden. Noch unklar ist, warum der Brand ausbrach. War es Brandstiftung? Es wäre nicht die erste. Die Polizei ermittelt.

30.09.2018

Bei einem Brand in Dallgow-Döberitz ist am Wochenende das Vereinsheim eines Rockerclubs zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden aber ist beträchtlich.

29.09.2018