Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Dallgow soll einen Wochenmarkt bekommen
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Dallgow soll einen Wochenmarkt bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 25.09.2018
Auf dem Dallgower Bahnhofsvorplatz könnten schon bald einmal in der Woche Händler ihre Waren auf einem Markt anbieten. Quelle: Marotzke
Dallgow-Döberitz

 Schon bald könnte der Dallgower Bahnhofsvorplatz einmal in der Woche mit Leben gefüllt werden. Bernd Gellesch, selbst Dallgower, möchte auf dem sonst ungenutzten Areal einen Wochenmarkt etablieren und hat seine Idee jüngst auch im Sozialausschuss vorgestellt.

Gellesch betreibt bereits viele Wochenmärkte

„Mich haben immer wieder Gewerbetreibende aus der Bahnhofstraße und der Hauptstraße angesprochen, ob ich mir nicht vorstellen könnte, an dieser Stelle etwas zu machen“, sagt Gellesch, der seit 1990 als Marktbetreiber in Berlin und Brandenburg tätig ist.

Freitag soll künftig Markttag sein

Insgesamt betreibt der Dallgower rund 20 Märkte, unter anderem in Falkensee, Perleberg, Oranienburg und an mehreren Standorten in Berlin. Sein Fokus liegt dabei vor allem auf der Frische. „Es wird auf dem Markt keine Textilien geben, sondern nur frische Produkte“, betont Gellesch. Das Angebot soll somit vor allem von Obst und Gemüse sowie Wurst und Fleisch geprägt sein. Immer freitags ab 13 Uhr sollen Händler auf dem Markt ihre Waren anbieten. Der Marktbetreiber hat damit vor allem die Pendler im Blick, die am Freitag etwas früher mit dem Zug von der Arbeit kommen und auf dem Weg nach Hause noch kurz auf dem Markt einkaufen.

Grundsätzlich ginge die Tendenz in der Wochenmarktbranche zwar nicht zur Expansion, dennoch möchte Bernd Gellesch das Projekt Dallgower Wochenmarkt in Angriff nehmen. „Zum einen wohne ich selbst in Dallgow und durch die neue Mitte sehe ich bessere Möglichkeiten als noch vor einigen Jahren“, so Gellesch. Zudem rechne er in Dallgow grundsätzlich mit einer hohen Kaufkraft.

In den 1990er Jahren hatte Gellesch schon einmal einen Markt in Dallgow auf die Beine gestellt, dieser wurde aber aufgrund veränderter örtlicher Gegebenheiten wieder eingestellt.

Sozialausschuss befürwortet einen Frischemarkt

Der Sozialausschuss hat den vorgeschlagenen Frischemarkt indes ausdrücklich befürwortet. „Jetzt muss in dieser Woche noch das Gespräch stattfinden und wenn die Konditionen stimmen, kann es losgehen“, so Ordnungsamtsleiter Peter Kristke.

Betreiber hofft, dass es bald losgeht

Auf einen schnellen Start hofft auch Bernd Gellesch. Am liebsten hätte er schon in dieser Woche losgelegt. „Das Problem ist das Wetter. Wenn es schon zu kalt ist, macht es keinen Sinn mehr, dann müssten wir den Start verschieben“, sagt er. Sobald die Gespräche mit der Gemeinde beendet sind, setzt sich Gellesch mit potentiellen Händlern in Verbindung. Einige hätten bereits ihr Interesse bekundet. Mit zehn bis zwölf Händlern soll es losgehen.

Von Danilo Hafer

Zwei Austauschschülerinnen aus Bolivien besuchen seit einer Woche das Dallgower Marie-Curie-Gymnasium. Für drei Monate sind sie bei Gastfamilien untergebracht.

24.09.2018

Nach knapp zehn Jahren gibt es im Dallgower Rathaus nun wieder eine Auszubildende. Celine Michelle Epler erlernt den Beruf der Verwaltungsfachangestellten.

20.09.2018
Dallgow-Döberitz Dallgow-Döberitz/Brieselang - Zwei neue Bürgerbusse bestellt

In flash-rot rollen ab kommendem Frühling zwei neue Bürgerbusse durch Dallgow-Döberitz und Brieselang. Gemeinden und Landkreis lassen sich das rund eine Viertelmillion Euro kosten – zur Freude vieler Fahrgäste.

22.09.2018