Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dallgow-Döberitz Ökofilmtour ist zu Gast
Lokales Havelland Dallgow-Döberitz Ökofilmtour ist zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 10.03.2019
Um den Maulwurf – hier ein ausgestopftes Tier im Naturkundemuseum Potsdam – geht es ebenfalls in dem Film. Quelle: Joachim Liebe
Dallgow-Döberitz

Die Ökofilmtour macht am 14. März ab 19 Uhr Halt im Gemeindehaus Rohrbeck. Gezeigt wird der 45 Minuten lange Film „Alarm im Garten“. Im Anschluss an die Dokumentation über wilde Tiere im Garten gibt Hannes Petrischak von der Heinz Sielmann Stiftung Tipps zur naturnahen Gartengestaltung und zeigt, wie Artenvielfalt und Gartenpflege harmonieren.

Von Igel und Maulwurf

Der Film erzählt vom Leben von Igel und Maulwurf im heimischen Garten. Er zeigt zudem, wie die jungen Igel großgezogen werden, wie der Ringelnatter die Jagd auf Kaulquappen gelingt oder der Eisvogel im Winter nach Fischen taucht.

Die Ökofilmtour möchte die Menschen auf die Schönheit und die Bedeutung der Natur, aber auch auf deren Bedrohungen aufmerksam machen. Der Bewahrung der Schöpfung hat sich auch die Kirchengemeinde Rohrbeck verschrieben und unterstützt daher die Filmtour. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Programm mit 46 Filmen

Von Mitte Januar bis Ende März 2019 zeigt die Ökofilmtour in ganz Brandenburg ein Programm mit 46 Filmen und zwölf Kurzfilmen für alle Altersstufen. Mehr Informationen unter www.oekofilmtour.de

Von MAZ Havelland

Jan C. Ollig und Bea Uhlenberg sind Weltenbummler und strukturierte Arbeitsmenschen. „Go Remote!“ heißt ihr Dreiteiler, der alle Facetten des ortsunabhängigen Arbeitens beleuchtet. Über 60 Interviews – inklusive Tipps und Kniffe – führten sie weltweit. Denn Zuhause oder auf Reisen zu arbeiten, ist in mehr Berufen möglich, als man vielleicht denken mag.

08.03.2019

Experten haben einen Managementplan für das FFH-Gebiet Rhinslake zwischen Rohrbeck und Elstal vorgestellt. Dabei geht es vor allem um den Erhalt der Pfeifengraswiesen.

08.03.2019

Die Arbeiten am neuen Seeburger Feuerwehrdepot laufen auf Hochtouren. Derzeit werden die Betonwände gestellt. Im Frühjahr 2020 soll alles fertig sein.

08.03.2019