Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Damit das Lesen besser klappt
Lokales Havelland Damit das Lesen besser klappt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 22.10.2013
Die Klasse 5 der Paulinenauer Karibu-Grundschule wird vier Wochen lang die MAZ lesen. Quelle: Konrad Radon
Anzeige
Paulinenaue
 

Insgesamt nehmen diesmal rund 800 Mädchen und Jungen am Projekt teil, bei dem die MAZ mit den Medienpädagogen des Instituts Pro Media kooperiert. Ziel ist es, die Lesekompetenz bei den Kindern zu fördern. Denn das Lesen spielt bei den Mädchen und Jungen laut Studien heutzutage eine eher untergeordnete Rolle. Computer, Fernsehen und Videospiele liegen dagegen weit vorn.

In den vier Projektwochen werden die Kinder nun regelmäßig die Zeitung auswerten. Sie werden beispielsweise einzelne Artikel genau unter die Lupe nehmen, sich selber Überschriften ausdenken und sich eine eigene Meinung bilden. Außerdem erfahren sie, wie die Zeitung aufgebaut ist, wie sie hergestellt wird und wie sie zum Leser kommt. Ausdrücklich erwünscht ist zudem der kreative Umgang mit den Zeitungsblättern. So können sie sich selber Geschichten zu Bildern ausdenken oder aber Schlagzeilen ausschneiden und auf einer Landkarte den jeweiligen Orten zuordnen. Und natürlich sind sie auch aufgerufen, eigene Artikel zu schreiben.

Der Zeitungsflirt im Havelland

Insgesamt 14 Schulen aus dem Osthavelland beteiligen sich derzeit an der Aktion Zeitungsflirt. Dabei handelt es sich um folgende Einrichtungen: Erich-Kästner-Grundschule Falkensee; Europaschule Ketzin/Havel; Grundschule „Menschenskinder“ in Schönwalde; Grundschule am Gutspark – Europaschule in Falkensee; Grundschule am Wasserturm in Dallgow-Döberitz; Grundschule im Glien Perwenitz; Karibu-Grundschule Paulinenaue; Käthe-Kollwitz-Grundschule Nauen; Kooperationsschule Friesack; Otto-Lilienthal-Grundschule Wustermark; Regenbogenschule Nauen; Robinson-Grundschule Brieselang; Schule am Akazienhof in Falkensee; Zeebr@-Grundschule Zeestow. 

Die Paulinenauer sind keine Neulinge beim Zeitungsflirt. Schon im Vorjahr waren sie dabei. Damals allerdings "haben wir uns mehr auf die Kinderseite konzentriert", sagt Lehrerin Marion Bock. Jetzt werden sich die Kinder mit der ganzen Zeitung beschäftigen. "Wir wollen sie für alle Fächer nutzen", sagt die Lehrerin, die in der Klasse unter anderem Deutsch und Politische Bildung unterrichtet. So sollen sich die Schüler für die einzelnen Fächer allein Schwerpunktthemen aus der Zeitung heraussuchen.

Allerdings wollten die Kinder den Redakteur nicht gehen lassen,ohne ihm noch ein Loch in den Bauch gefragt zu haben. Mancher Arm wurde beim langen Hochhalten lahm. "Hat man bei der Zeitung auch Ferien?", fragte Jana. Markus wollte wissen, ob es dem Redakteur bei Sitzungen auch mal langweilig wird. Und Sarah interessierte, wie die Fotos aus dem Ausland in die MAZ kommen.

Von Andreas Kaatz

Havelland Überschuss geht an Falkenseer zurück - Gebühren für Abwasser sinken

Gut gewirtschaftet: Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Falkensee kann für 2014 und 2015 die Gebühren senken. Und das um mehr als zehn Prozent von 2,60 auf 2,32 Euro pro Kubikmeter.

22.10.2013
Havelland Umgestaltung des Weinbergs hat begonnen - Es ist angebaggert

So hat man den Bismarckturm noch nicht gesehen. Oder genauer gesagt: So hat man das Gelände, auf dem der Bismarckturm steht, noch nicht gesehen. An der Südseite wurde der Hügel abgetragen. Und zum Vorschein gekommen ist eine helle Wand.

22.10.2013
Havelland Vertreter des Landkreises stellen Pläne für Unterbringung in Premnitz vor - Informationsabend zum Asylbewerberheim

Der Landkreis plant, die ehemalige Förderschule an der Alten Waldstraße in Premnitz zur Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber mit 90 Plätzen umzubauen (MAZ berichtete). Um alle Interessierten detailliert über das Vorhaben zu informieren, hat der Kreis für Donnerstag, 19 Uhr, in die Aula der Oberschule am Mühlenweg eingeladen.

22.10.2013
Anzeige