Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Das Holzosterei brannte zum letzten Mal

Dallgow-Döberitz Das Holzosterei brannte zum letzten Mal

Inspiriert von den Holz-Skulpturen des Brandenburger Künstlers Christian Klix zaubert Rainer Bruns seit drei Jahren ein übermanngroßes Ei aus kleinen Holzbrettern, das in einem Nest aus Reisig und Ästen liegt. Doch jetzt will der Veranstalter aufgeben, weil die Kosten explodieren.

Dallgow-Döberitz 52.5420864 13.0590617
Google Map of 52.5420864,13.0590617
Dallgow-Döberitz Mehr Infos
Nächster Artikel
Zweites Treffen der Hobbygärtner

Veranstalter Rainer Bruns vor dem riesigen Holz-Osterei in Dallgow. Am Sonntagabend wurde es entzündet.

Quelle: Carsten Scheibe

Dallgow-Döberitz/Falkensee. Viele, viele Stunden hat es gedauert, das etwa zweieinhalb Meter große Dallgower Osterei aus Holz zu errichten – Ostersonntag wurde es ein geplantes Opfer der Flammen. Aber das Wetter spielte in diesem Jahr dem Veranstalter nicht in die Karten.

Das Dallgower Osterfeuer hat etwas. Anstatt einfach nur Paletten und trockene Tannenbäume aufeinander zu stapeln, erhebt Veranstalter Rainer Bruns lieber die Kunst über das reine Spektakel. Inspiriert von den Holz-Skulpturen des Brandenburger Künstlers Christian Klix zaubert er seit drei Jahren ein übermanngroßes Ei aus kleinen Holzbrettern, das in einem Nest aus Reisig und Ästen liegt. Bruns: „Mit vier Mann haben wir das Ei an zwei Tagen jeweils acht Stunden lang aus Fichtenholz-Schwarten und Rubinien-Schalbrettern zusammengesteckt. Ausgebreitet würden die Holzbretter eine Fläche von 150 Quadratmetern ergeben.“

Bereits im Vorfeld haben viele Tieraktivisten auf Facebook ein Veto gegen die Osterfeuer eingelegt. Igel und Hasen könnten sich im Unterholz verstecken und würden dann in den Flammen eingehen. Sie forderten ein Umschichten der Holzstapel vor dem Entzünden.

Erst gegen 21 Uhr kam das Dallgower Osterfeuer richtig zur Geltung

Erst gegen 21 Uhr kam das Dallgower Osterfeuer richtig zur Geltung.

Quelle: Carsten Scheibe

Was bei dem Osterei aufgrund seiner Komplexität völlig unmöglich sei, so Bruns. Er beruhigte vorab: „In das Ei selbst gelangen keine Tiere, dafür ist es viel zu eng geschichtet.“

Auf den Plakaten zum Dallgower Osterfeuer wurde mit der Uhrzeit 19 Uhr geworben. Zu diesem Zeitpunkt waren aber nur die Bierwagen und der Grillstand geöffnet. Das Osterfeuer selbst wurde erst gegen 20.30 Uhr entzündet. Wie schon im letzten Jahr gab es dafür Kritik, da das Warten vielen Familien mit kleinen Kindern zu lang wurde, so dass der Osterfeuer-Smalltalk entfallen musste. So jedenfalls sah es auch Timo Kledtke: „Es ist nass, kalt und dunkel, da macht das Warten keinen Spaß. Es wäre viel besser, das Feuer schon deutlich früher anzuzünden.“ Melanie und Christian Bauch aus Falkensee sahen das mit ihren drei Kindern (7, 4, 2 Jahre) deutlich entspannter: „Die Zeit geht für uns in Ordnung, es sind Ferien und das Feuer sieht im Dunkeln viel besser aus. Wir verbinden den Osterfeuer-Besuch mit einem Spaziergang. Nur die Musik fehlt uns.“

Nachdem eine Eisgraupel-Husche kurz nach 20 Uhr viele der Wartenden durchnässt vertrieben hatte und die fallenden Temperaturen auch in der unmittelbaren Nähe des Feuers für bibbernde Gäste sorgten, blieben viele Osterfeuer-Freunde nur kurz: Es war deutlich weniger los als im vergangenen Jahr.

Gegen 22 Uhr brannte dann aber auch das kunstvoll geschichtete Osterei – zum Vergnügen der noch anwesenden Besucher. Es wird wohl das letzte Feuer gewesen sein, dass der Veranstalter im Reitsportpark Dallgow entzündet. Die Kosten würden explodieren. So sei die Platzmiete auf dem Gelände des Reitsportparks extrem gestiegen, das Holz werde Jahr für Jahr teurer und auch die Auflagen und Kosten seitens der Behörden und der Feuerwehr würden stetig steigen, sagte Rainer Bruns und ergänzte: „Bislang haben wir trotz der vielen Besucher, für die das Fest immer eintrittsfrei war, jede Osterveranstaltung in Dallgow mit einem Verlust abgeschlossen. Das kann es nicht sein.“ 

In Falkensee trieben Regenduschen am Samstagnachmittag die wartende Menge immer mal wieder auseinander, bevor die Kinder endlich gegen 16.30 Uhr auf Ostereiersuche gehen konnten. Heiko und Daniela Richter von der Gaststätte „Schrääg ´rüber“ hatten den Kinderspaß mit der Hilfe von Sponsoren möglich gemacht. Anschließend wurde noch bei Tageslicht das Osterfeuer auf der Freifläche am Alten Fischerweg angezündet. Um das Feuer herum gab es einen Rummel mit Rutsche, Bungee-Trampolin und Kinder-Quad. Die Feuerwehr brutzelte passend dazu Würtchen auf dem Grill und gab Erbsensuppe aus der Feldküche aus. Das viele Holz für das Osterfeuer hatte die Kameraden im Laufe des Jahres gesammelt. 

Von Carsten Scheibe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg