Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Der Edelmann und seine Goldprinzessin
Lokales Havelland Der Edelmann und seine Goldprinzessin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 01.11.2013
Stefan Meyer (30) und Kristin Steffen (29) sind auch im bürgerlichen Leben ein Paar. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Rathenow

Während sich die Prinzessin im närrischen Leben der Stadt bisher eher im Hintergrund gehalten hat, dürfte der Prinz dem karnevalistischen Volk kein Unbekannter sein. Stefan Meyer ist seit sechs Jahren in dem Carnevalsclub aktiv. Seit drei Jahren ist er Mitglied des Elferrates. Zuvor tanzte er bei den Sternchen als Komet. Die Prinzessin präsentierte sich am Montag in einem langen goldfarbenen Kleid, der Prinz im Kostüm eines Edelmanns.

Stefan Meyer muss sich in den kommenden Monaten nicht nur als Prinz beweisen. Auch in der Ausbildung zum Werkzeugmechaniker befindet er sich gegenwärtig auf der Zielgeraden. Im Januar stehen die Prüfungen an. Prinzessin Kristin I. arbeitet als Verfahrensmechanikerin für Brillenoptik in einem großen Unternehmen in Rathenow. „Wir freuen uns auf die kommende Zeit“, sagten die Prinzessin und ihr Prinz bei ihrer Vorstellung in der Gaststätte „Zur alten Stadtmauer“. Der RCC startete am 11. November in seine 46. Saison. Prinzenpaar und Elferrat rücken pünktlich um 11.11 Uhr vor der Stadtverwaltung an und fordern von Bürgermeister Ronald Seeger die Herausgabe des Rathausschlüssel. Schließlich wollen sie, so will es das närrische Protokoll, die Macht in der Stadt ausüben. Jedesfalls bis zum Rosenmontag am 5. März 2014 – solange läuft die bevorstehende fünfte Jahreszeit. Weil die Führungsriege des Rathenower Carnevals-Club am 11. November erstmals der Bruno-H.-Bürgel-Schule in Rathenow Ost einen Besuch abstattet, wird die Fahrt zum Rathaus in diesem Jahr länger als sonst gewohnt.

Am Samstag, 16. November, feiert der RCC seine erste Prunksitzung. Richtig rund geht es dann im Havelrestaurant Schweden-damm zu, der traditionellen Spielstätte der Rathenower Narren. In dieser Saison steht der Spaß unter dem Motto „Wir vermehren uns wie die Hasen, nur durch die Stadt können wir nicht rasen“. Das Thema hat einen guten Grund: Von den zehn Narren im Elferrat werden in der Karnevalssaison vier Männer Vater.

„Das Programm steht im Wesentlichen“, verkündete RCC-Präsident Mario Lienig am Montagabend. Sternchen, Raketen und Sternschnuppen sind als Tanzgruppen wieder dabei, wie auch das Männerballett und die Büttenredner. Verzichten wird der RCC in seiner 46. Saison auf den Auftritt eines Profikünstlers. Derzeit sind in dem Club 59 Narren aktiv. Doch Zuwachs ist in Sicht. Der Verein erwartet ein 60. Mitglied.

Von Norbert Stein

Havelland Millionen-Investition für Buga - Weinberg-Wege werden erneuert

Eigentlich machen die Wege auf dem Rathenower Weinberg einen guten Eindruck. Dennoch wird bald rund eine Million Euro ausgegeben, um die Wege zu erneuern. Der Grund: Wenn im Buga-Jahr täglich tausende Besucher auf dem Weinberg unterwegs sein werden, bedarf es belastungsfähiger Strecken.

01.11.2013

Der Westen Brandenburgs, genauer die Region um Strohdehne, ist ein Paradies für Sternengucker: So dunkel wird es nirgendwo sonst in Deutschland. So dunkel, dass sich der Naturpark Westhavelland mit einem neuen Attribut schmücken will: Sternenpark. Über die Bewerbung wird vermutlich Anfang 2014 entschieden.

01.11.2013
Havelland Künstlergruppe hat in Falkenhorst ein riesiges Bild an einen Neubau gemalt - Alles Fassade

Wer durch die Coburger Straße im Falkenseer Wohnviertel Falkenhorst läuft, muss nun zweimal hinschauen. Täuschend echt sind die gemalten Fenster und Menschen an der Fassade des Neubaublocks. Auf 200 Quadratmetern haben Künstler die Wand bemalt.

30.10.2013
Anzeige