Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Havelländer starten mit Volksfesten in den Mai
Lokales Havelland Havelländer starten mit Volksfesten in den Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 01.05.2016
Mit vereinten Kräften stellte die Bahnitzer Feuerwehr den Maibaum auf. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Havelland

Mit Volksfesten und guter Laune begrüßten die Havelländer am Wochenende den Wonnemonat Mai. Auch das Wetter spielte mit und trug zur Frühlingsstimmung in den Städten und Dörfern bei. In Bahnitz feierten die Einwohner den 1.Mai traditionell mit einem Dorf- und Kinderfest. Schlauchkegeln, Stangenklettern, Spielstände, Torwandschießen sorgten entlang der Dorfstraße für ein ebenso gemütliches wie abwechslungsreiches Fest. Ihre von den Mädchen und Jungen der Kita mit bunten Bändern als Maibaum geschmückte Birke stellten die Bahnitzer bereits am Samstagabend auf den Dorfplatz.

Weil mit Musik alles viel leichter geht, begleitete der Premnitzer Spielmannszug die Bahnitzer bei einem Umzug durch das Dorf zum Platz vor der Kirche.Vornweg marschierte die Ortsfeuerwehr. Auf ihren Schultern trugen die Feuerwehrleute den Maibaum. Am Dorfplatz angekommen, kommandierte Ortswehrführer Istvan Utasie „Baum absetzen“. Die Feuerwehrleute folgten der Anweisung, um den Maibaum mit vereinten Kräften in das zuvor schon vorbereitete Erdloch zu wuchten. Dann wurde die Birke mit Holzkeilen festgemacht. „Der Baum steht“, verkündete Ortsvorsteherin Petra Dombrowski um 19.21 Uhr den Einwohnern und Schaulustigen bei leichtem Nieselregen. Sie dankte allen Helfern, die bei der Vorbereitung der dörflichen Festivitäten mitgewirkt hatten und verwies auf die nunmehr schon über 30 Jahre währende Tradition, am Vorabend des 1. Mai auf dem Dorfplatz eine Birke aufzustellen. „Diese Tradition des Maibaumaufstellens werden wir uns auch in Zukunft nicht nehmen lassen“, sagte sie noch, bevor das Dorf- und Kinderfest mit einem Lagerfeuer begann.

Die Dörfer der Gemeinde Havel­aue (Amt Rhinow) feierten wieder gemeinsam in den Mai, am Samstag in Prietzen am Gemeindehaus. „Der Mai macht die Seele frisch und frei“, begrüßte etwas lyrisch Ortsvorsteher Bill Neubüser die Gäste, zu denen auch in Rhinow wohnende syrische Flüchtlingsfamilien gehörten. Der Chor Wolsier unter Leitung von Traute Köttig sang Frühlingslieder, während vor dem Gemeindehaus von einem Schwein am Spieß die ersten Bratenscheiben geschnitten wurden. Matthias Sturm von der örtlichen Feuerwehr lockte die Besucher zum Maibaumschätzen. Zwischen 7 und 10 Meter schätzten die meisten Besucher die Höhe des Maibaumes vorm Gemeindehaus, wo am Abend die Band „Gleis 5“ aus Spaatz zum Maitanz aufspielte.

Am Rathenower Kurfüstendenkmal veranstaltet die SPD eine Maifeier. Quelle: Norbert Stein

In Rathenow hatte am Sonntag der SPD-Ortsverband traditionell zum Maifest unterm Kurfüstendenkmal auf dem Schleusenplatz geladen. Die Rathenower Optis und Cotton Music“ sorgten für musikalische Unterhaltung, während Gastgeber und Gäste über Stadtpolitik, Wetter, Gartenarbeit und Landratswahl diskutierten. Martin Gorholt, Vorsitzender des SPD Unterbezirks Havelland, betonte die geschichtliche Rolle des 1. Mai als Tag der Arbeit.

In Premnitz wurde der Mai mit einem Bürgerfest begrüßt. Gefeiert wurde das vom Bürgerverein organisierte und vom Blasorchester Premnitz musikalisch begleitete Fest an der Havelpromenade. In Großderschau (Amt Rhinow) hatte der Heimatverein zum Frühschoppen auf dem Kolonistenhof geladen. Bevor die Besucher mit Flüssigem auf den Mai anstießen wurde der Maibaum aufgestellt.

Von Norbert Stein

Havelland 2 Unfälle am Sonntagmorgen in Germendorf - Ein Pkw brennt aus, der andere überschlägt sich

Innerhalb einer Stunde krachte es am Sonntagmorgen in Oranienburg (Oberhavel) gleich zweimal. Zuerst raste ein Auto auf den Kreisel zu und fing Feuer. Ein anderes Auto überschlug sich, weil der Fahrer vor der Polizei türmte. Es gab mehrere Verletzte, und die B96 musste gesperrt werden.

01.05.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 1. Mai - Schuppen in Brand

In Schönwalde-Siedlung hat am frühen Sonntagmorgen ein Schuppen neben einem Wohnhaus gebrannt. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindern. Als Brandursache wird derzeit ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen.

01.05.2016
Havelland Feuerwehr-Großübung bei Nauen - Ein brennender Zug und viele Verletzte

Fast 100 Akteure proben am Sonnabend in Nauen (Havelland) einen Unfall, bei dem ein Zug brennt und es viele Verletzte gibt. Feuerwehr und DRK-Rettungskräfte üben das Zusammenspiel bei einem Bahnunglück. 26 Statisten aus Oberkrämer machen ihnen ganz schön zu schaffen.

30.04.2016
Anzeige