Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Dieses Programm bietet die Frauenwoche 2018
Lokales Havelland Dieses Programm bietet die Frauenwoche 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 27.02.2018
Audre Lorde ermutigt schwarze Frauen in Deutschland. Ein Film erzählt über sie, gezeigt wird er am 11. März im Falkenseer B80. Quelle: privat
Anzeige
Falkensee

Das Programm ist bunt, reicht von „Frechen Früchtchen“ bis „Frauenwahlrecht“, bietet Lesungen, Debatten, Filme: Die Frauenwoche in Falkensee bietet vom 1. bis 14 März Vieles.

Frauen und Mädchen werde häufig vorgeworfen, dass sie selbst schuld seien an ihren Benachteiligungen. So hören sie häufig Sätze wie: „Frauen können nicht so gut verhandeln“, „Frauen interessieren sich nicht so Politik“ oder „Warum musste sie auch einen so kurzen Rock tragen?“

Selber schuld – Thema der Frauenwoche

Unter dem Motto „Selber schuld“ ruft die diesjährige Brandenburgische Frauenwoche dazu auf, sich gegen diese individualisierten Schuldzuweisungen zu wenden.

In Falkensee werden daher ab Donnerstag unterschiedliche Veranstaltungen an die Errungenschaften der Frauenbewegung erinnern oder sich kritisch mit geschlechtsspezifischen Ungerechtigkeiten auseinandergesetzt. Auftakt bildet der Frauenstammtisch am Donnerstag, 1. März, um 19 Uhr im Hotel-Restaurant Kronprinz.

Die Grüne Landtagsabgeordnete Ursula Nonnemacher wird mit Britta Stark, Präsidentin des Brandenburger Landtages, über das Thema Parité sprechen.

Am Tag darauf wird in den Falkenseer Kirchen der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. Diesmal steht Surinam im Zentrum des Tages.

#Metoo-Debatte im Wegdesignbüro

Die #Metoo-Debatte, Soziale Medien und Feminismus stehen im Fokus einer Veranstaltung im Webdesignbüro, Bahnhofstraße 2, am 5. März um 17 Uhr.

Die Politologin Claudia von Geliéu berichtet am 7. März um 15 Uhr vom Kampf der Frauen um politische Teilhabe und diskutiert mit Politikerinnen über ihren Alltag. Zur Veranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht – Der Lange Weg zum Ziel“ lädt der Verein Frauenbrücke Ost-West ins Kulturhaus „Johannes R. Becher“.

Freche Früchtchen stellen sich vor

Am nächsten Tag findet ab 9 Uhr der Unternehmerinnenstammtisch des regionalen Lotsendienstes im kleinen Rathaussitzungssaal statt. Am gleichen Tag läuft ab 14 Uhr der Wettbewerb um das Falkenseer Superfrüchten im Musiksaalgebäude am Gutspark. Das Beratungs- und Begegnungszentrum BBZ bittet dafür um Anmeldung unter der Rufnummer 03322/32 65.

Ebenfalls am 8. März findet um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche Seegefeld ein Benefizkonzert zugunsten des Frauenhauses Rathenow statt. Es lesen die bekannten Literatur-Ladies und ihr Gentleman Nachdenkliches und Amüsantes - musikalisch begleitet werden sie von den Jettasingers.

Krimi-Lesung in der Bibliothek

Eine Krimi-Lesung mit der „mörderischen Schwester“ Astrid Ann Jabusch und ihrem „Komplizen“ Thomas R. P. Mielke will am 9. März um 19 Uhr für Gänsehaut in der Falkenseer Stadtbibliothek sorgen.

Zu einer Filmvorführung laden die Organisatoren des Regenbogencafés des Interkulturellen Zentrums B80, Bahnhofstraße 80, für den 11. März um 17 Uhr ein. Gezeigt wird der Film „Audre Lorde – The Berlin Years 1984 - 1992“. Der Film porträtiert die Poetin, die in ihren letzten neun Lebenjahren die Gründung von „Adefa – Schwarze Frauen in Deutschland“ unterstütze und wiese Frauen ermutigte, konstruktiv mit Unterschieden umzugehen. Die Filmemacherinnen Dagmar Schultz und Ilka Hügel werden anwesend sein.

Humorvolles Drama über junge Hausfrau

Eine weitere Filmvorführung bildet am 14. März um 19 Uhr den Abschluss der Frauenwoche. Im Grünen Büro in der Potsdamer Straße 10 wird ein humorvolles Drama über eine junge Hausfrau gezeigt, die sich Anfang der 70er-Jahre für die Einführung des Frauenrechts in der Schweiz einsetzte.

„Die Erfolge sollen auch Mut machen, sich gegen die heutigen geschlechtsspezifischen Diskriminierungen zu wehren und sich mit Mädchen und Frauen in ihrer Vielfalt zu solidarisieren, sich gegenseitig zu unterstützen, sowie klare Forderungen zu stellen und gemeinsam durchzusetzen“, fasst Manuela Dörnenburg, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Falkensee, die Frauenwoche zusammen.

Von Danilo Hafer

Die Stadt Premnitz will in diesem Jahr mit dem Abriss des alten Gesundheitszentrums beginnen und muss in den nächsten Jahren rund 1000 Wohnungen zurückbauen lassen. Sie will drei verschiedene Stadtumbau-Programme anzapfen, um diese Mammutaufgaben zu bewältigen.

27.02.2018

Die Falkenseer Stadthalle wurde am Wochenende zur Hochzeitswelt. So der Name der zweitägigen Messe, bei der Händler den großen Saal und das Foyer mit ihren Angeboten füllten. Das Besucherinteresse war eher verhalten. Dabei fehlte es nicht an Hochzeits-Neuigkeiten.

27.02.2018

Die 15. Anglerfachmesse CarpExpo im MAFZ-Erlebnispark Paaren wurde ein Erfolg. Die Anglerfreunde stürmten die Ausstellungshallen, in denen 60 Aussteller aus mehreren Ländern ihre Waren präsentierten. Darunter viele Neuigkeiten, wie ökologisches Angeln.

27.02.2018
Anzeige