Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nauen wird Homeland
Lokales Havelland Nauen wird Homeland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 08.06.2015
Die Crew beim Vorbereiten des Drehs auf dem Martin-Luther-Platz. Quelle: Foto: Melanie Höhn
Anzeige
Nauen

Stockdunkel blieb der Kirchturm der Nauener Jacobi-Kirche am vergangenen Freitag. Sonst strahlt er immer hell, wenn es dunkel wird. Doch an diesem Abend nicht: Für den Außendreh der amerikanischen Serie „Homeland“ mussten alle Lichter unweit der Kirche verlöschen. Die Crew brachte sogar ihre eigenen Notstromaggregate mit und Security-Verantwortliche ließen schon seit 16 Uhr niemanden mehr in die Kirche. Der Martin-Luther-Platz und die Jüdenstraße waren seit 18 Uhr gesperrt, in der Mittel- und Goethestraße wurden Halteverbote eingerichtet. Ausnahmezustand für Hollywood.

Das Barz’sche Haus gegenüber der Kirche mutierte mit einem zusätzlich montierten Schild zum Rathaus und wurde Schauplatz der Dreharbeiten. Links daneben flimmerte ein Banner der Deutschen Post in sattem Gelb. Eine geheimnisvolle Atmosphäre machte sich breit. „Heute erscheint mir das Haus so dunkel“, sagte eine Anwohnerin aus der Goethestraße. „Das Blau des Schildes verändert das Gebäude.“

Ganz Berlin scheint im Moment auf die amerikanische Erfolgsserie „Homeland“ zu schauen, und die dort kürzlich begonnenen Dreharbeiten sind Magnet für viele Schaulustige. Ganz ruhig blieb es jedoch in Nauen. Das Set war frei zugänglich, es gab weder Zäune noch Sichtschutz und nur wenige Anwohner interessierte das Schauspiel.

In der Serie spielt Claire Danes die CIA-Agentin Carrie Anne Mathison, die einem ehemals gefangenen Soldaten hinterherspioniert, der in die USA zurückkehrt und im Irak umgedreht worden sein soll. Es wird vermutet, dass er ein Terrorist geworden ist. Bisher gibt es 60 Episoden mit insgesamt vier Staffeln, die fünfte entsteht gerade. Noch bis November finden die Dreharbeiten dazu in Berlin statt.

Die in New York geborene Schauspielerin Claire Danes hat viele Fans, einige auch in Nauen: Die 24-jährige Samantha erhoffte sich, den Star zu erblicken. Sie hatte es sich schon seit dem Nachmittag mit Freundin Roxy auf einer Bank neben der Kirche gemütlich gemacht. „Ich wollte sehen, wie amerikanische Produktionen so ablaufen. Und ich bin ein großer Fan der Serie“, sagte sie. Samantha studiert im vierten Semester Film und möchte später einmal im Serienbereich die Audio-Technik regeln. Als gegen 22.30 Uhr ein schwarzer Mercedes auf den Martin-Luther-Platz einbog, trauten die beiden ihren Augen kaum: Eine blonde Frau saß auf dem Beifahrersitz und winkte in ihre Richtung. Später stellte sich heraus, dass es die Stylistin war, die Claire Danes zumindest von weitem zum Verwechseln ähnlich sah.

Am späten Abend kamen noch einige Komparsen an das Set. Kurz vorher hatten sie in der Nähe des Savignyplatzes in Berlin gedreht. Einer von ihnen spielt einen Geschäftsmann mit einem großen Aktenkoffer. Er liebt sein Hobby und hat schon in einigen Filmproduktionen rund um Berlin mitgewirkt. „In der Hauptstadt finden pro Tag mindestens 40 Drehs von Serien oder Filmen statt“, erklärte er und erzählte auch über Begegnung am Set mit der Hauptdarstellerin Claire Danes: „Sie ist hochkonzentriert bei der Arbeit und hat eine sympathische Ausstrahlung.“ Leider war sie an diesem Abend bei dem Dreh nicht dabei. Samantha hatte umsonst gewartet.

Von Melanie Höhn

Havelland Rund 1000 Besucher beim Dorffest Markee - Einmal am Glücks-Tau ziehen

Höhepunkt des bunten Festes am Sonnabend war das Tauziehen. Dabei setzten sich die Gastgeber aus Markee gegen Lietzow und Berge durch. Die Markeer waren stolz, die Berger traurig. Sie hatten den Wanderpokal nach zwei Siegen in den Vorjahren wieder in ihr Dorf holen wollen.

08.06.2015
Havelland Dorffest in Vietznitz - 200 Festbrote gebacken

Das kleine Dorf Vietznitz bei Friesack hatte doppelten Grund zum Feiern: Es besteht 650 Jahre, die Ortsfeuerwehr wurde vor 80 Jahren gegründet. Beim Fest mit großem Umzug wurde auch der Backofen angefeuert: Der Ortsvorsteher wurde zum Bäckerjungen und holte 200 Festbrote aus dem Ofen.

10.06.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 7. Juni - Berauschter Radfahrer in Falkensee

+++ Die Polizei erwischte am Wochenende in Falkensee einen Radfahrer, der mit 1,62 Promille unterwegs war +++ Angetrunkener Autofahrer fiel bei Kontrolle in Falkensee auf +++ In Rathenow übersah ein Autofahrer bei tief stehender Sonne einen Radfahrer. Der Mann stürzte und zog sich eine Kopfverletzung zu +++

07.06.2015
Anzeige