Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Falkenrehde: Neue Details zum Horrorunfall

Drei Schwerverletzte Falkenrehde: Neue Details zum Horrorunfall

Bei einem Horrorunfall in Falkenrehde (Havelland) sind am Montagabend drei Menschen schwer verletzt worden. Nun hat die Polizei neue Details bekannt gegeben, wie es zu dem folgenschweren Zusammenstoß der Autos kommen konnte.

Voriger Artikel
Unbekannte beschmieren 13 Autos
Nächster Artikel
Zehn Professoren auf einen Streich

Schwerer Verkehrsunfall bei Falkenrehde.

Quelle: Julian Stähle

Falkenrehde. Nach dem schweren Verkehrsunfall von Montagnachmittag, bei dem auf der Landesstraße 204 zwei Autos frontal aufeinander geprallt waren und drei Menschen teils schwer verletzt wurden, hat die Polizei am Dienstag Details zum Hergang des Unglücks und zur Identität der Opfer mitgeteilt.

Demnach war ein 54 Jahre alter Volvofahrer, der auf dem Weg von Falkenrehde nach Nauen gewesen ist, aus bislang noch unbekannter Ursache auf einer Anhöhe nach links abgekommen und frontal mit einem entgegenkommenden Volkswagen zusammen gestoßen. Der Unfallverursacher und der VW-Lenker (30) wurden schwer, dessen 29-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Alle drei Männer wurden von Rettungskräften in verschiedene Krankenhäuser gebracht, wobei zum Transport des 54-Jährigen der Rettungshubschrauber zum Einsatz kam. Der Gesamtschaden an den beiden Wagen beläuft sich auf rund 25 000 Euro, die Wagen mussten die Pkw abgeschleppt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiter.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg