Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ein Konzert für die Orgel
Lokales Havelland Ein Konzert für die Orgel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 30.07.2015
Anne Gaup organisiert das Orgelkonzert in der Dorfkirche Spaatz Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Spaatz

Werke von Mozart, Sibelius und weiteren Komponisten erklingen am Samstag, 1. August um 14 Uhr in der Dorfkirche Spaatz. Organisiert und gestaltet wird das Konzert mit 14 Musikern aus Berlin von Anne Gaupp und ihrem Mann Andreas. Erklingen werden vier Geigen, Bratsche, Cello und andere Instrumente. Hanna Sehfeld aus Rathenow spielt die Kirchenorgel. Eröffnen wird den Konzertnachmittag mit anschließender Kaffeetafel Pfarrerin Dorothea Klimmt.

Berliner Musiker unterstützen das Benefiz-Konzert

Die Idee, bei einem solchen Konzert Spenden für die Reparatur der Spaatzer Lütkemüllerorgel zu sammeln, kam Anne und Andreas Gaupp vor einem Jahr. Damals spielte der Kirchenmusiker Christoph D. Minke das Instrument. „Für die Orgel etwas zu tun, lohnt sich “, sagt Anne Gaupp. Sie hofft, mit dem Konzert den Freundeskreis Dorfkirche Spaatz unterstützen zu können, der schon seit geraumer Zeit recht erfolgreich Geld für die Reparatur der Orgel sammelt.

Mitstreiter bei der Organisation dieses Konzertes haben Anne Gaupp, Französisch- und Sport-Lehrerin im Ruhestand, und Andreas Gaupp, Physiker, bei den Berliner Laienmusikern gefunden. Musik machen sie selbst gerne. Anne Gaupp spielt zum Beispiel in mehren Orchestern und gehörte bis vor Kurzem auch dem Sinfonieorchester Schöneberg an.

Anne Gaup organisiert Orgelkonzert in der Dorfkirche Spaatz Quelle: Norbert Stein

Nach der Wende 1990 sind Anne und Andreas Gaupp ins Berliner Umland gefahren. Gesucht haben sie Natur, ein Haus mit Garten und einer Scheune zum Musizieren. Gefunden haben sie ihr Grundstück in der Dorfstraße in Spaatz, nur wenige Meter entfernt von ehrwürdigen im 13. Jahrhundert errichteten Feldsteinkirche. Seit nunmehr 20 Jahren kommen sie regelmäßig von Berlin nach Spaatz, kümmern sich um Garten und Grundstück. Vor allem aber finden sie in Spaatz eben auch Ruhe zum Musizieren.

Hochzeit und Taufe in der Kirche

In der Scheune haben sie schon mehrere Konzerte gegeben. Ihre Tochter hat in der Dorfkirche Spaatz geheiratet, wo auch am 8. August ihr Enkelkind getauft wird. Mit Beginn der Buga ist die Kirche eine offene Kirche mit einer Ausstellung und einem schon mit Eintragungen gut gefüllten Gästebuch, in dem sich auch schon Besucher aus Amerika eingetragen haben. Täglich kommen Besucher in die Kirche, vor allem Touristen, die mit dem Fahrrad das Ländchen Rhinow erkunden. Wie viele es schon gewesen sind, kann niemand genau sagen in Spaatz. Woher sie gekommen sind schon eher: Im Eingasbereich ist eine Deutschlandkarte angebracht, auf der jeder Besucher auf seinem Heimatbundesland ein Fähnchen stecken kann. Mit Fähnchen markiert sind bisher 13 Bundesländer.

Von Norbert Stein

Auf dem Buga-Gelände Packhof in Brandenburg an der Havel kann man einen „Garten der Grünen Segel“ sehen und mit der Nase erleben. Das hört sich geheimnisvoll an. Hinter dem Namen versteckt sich ein Kräutergarten, den Dagmar Welz angelegt hat. Sie weiß noch mehr Geheimnisse aus dem Kräutergarten.

30.07.2015
Havelland 130 Besucher bei Traditionsfest im Rhinluch - Feier unter der einsamen Eiche

Seit 1982 wird im Rhinluch das Fest unter der „Einsamen Eiche“ gefeiert. Am Samstag war es wieder so weit. Über 130 Besucher kamen zu dem abgelegenen Ort, um diesen bei Kaffee, Kuchen und Anekdoten zu würdigen.

27.07.2015
Havelland Rund um Wasser, Angler und Fische - So war das Premnitzer Hafenfest

Am Samstag feierten die Premnitzer Sportfischer ihr 11. Hafenfest. 2003 organisierten sie das erste Hafenfest, gemeinsam mit den Motorbootfreunden des MC Chemie Premnitz. Beide Vereine wurden im Jahr 1967, als Betriebssportgemeinschaft des damaligen Chemiefaserwerkes „Friedrich Engels“ gegründet.

26.07.2015
Anzeige