Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ein Wohn- und Pflegeheim für Brieselang
Lokales Havelland Ein Wohn- und Pflegeheim für Brieselang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 07.11.2013
So soll das neue Senioren- und Pflegeheim an der Vorholzstraße in Brieselang einmal aussehen. Quelle: Milkoweit Architekten Cohrs Plaasch (Simulation)
Anzeige
Brieselang

In Brieselang sollen ein Wohn- und Pflegeheim für 80 Bewohner sowie 50 betreute Wohnungen gebaut werden. Geplant ist ein zweieinhalbgeschossiges, u-förmiges Gebäude, das von fünf Appartementhäusern flankiert wird. Im Heim sollen unter anderem auch Demenzkranke untergebracht werden können. Die Wohnungen werden an ein Notrufsystem angeschlossen. Der Bauherr, Rudolf Kronz von der Baubetreuungsgesellschaft Trias aus Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz), stellte das Vorhaben am Dienstag im Ausschuss für Gemeindeentwicklung erstmals vor.

Das ist nun offensichtlich anders. "Wir sind Investor und bauen auch selbst", sagte Trias-Geschäftsführer Kronz. Das Familienunternehmen hat bereits mehrere Immobilien für Senioren gebaut, unter anderem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming). Kronz warb bei den Ausschussmitgliedern um Vertrauen: "Was wir angepackt haben, haben wir auch durchgezogen." Auf Brieselang sei man gekommen, weil der Ort voraussichtlich auch in 30 Jahren noch demografisch stabil sei, und zudem von der Ausdehnung Berlins profitiere. Als Einzugsgebiet der Anlage betrachtet Kronz zudem den Speckgürtel und nicht zuletzt auch die Gemeinde Brieselang selbst. Möglicher Baubeginn: Herbst kommenden Jahres.

Von Jana Einecke

Havelland Im Einsatz gegen unliebsames Nass - Herr Tietz in Tietzow im Havelland

Manfred Tietz kämpft mit seinem Traktor gegen nasse Felder und feuchte Keller. Und manchmal hebt der Mann vom Wasser- und Bodverband sogar richtige Schätze.

07.11.2013
Polizei Havelland: Polizeibericht vom 6. November - Zu viel Alkohol: 57-Jährige verursacht Auffahrunfall

+++ Nauen: Unfallverursacherin mit 2 Promille +++ Rathenow: Schmiererei an Supermarkt +++ Rathenow: 25 Meter Kupferkabel gestohlen +++ Brieselang: Garagen beschmiert +++

06.11.2013
Havelland Größter Drogenfund seit zwei Jahren - Dealer-Ring in Falkensee ausgehoben

Es ist der bisher größte Drogenfund in der zweijährigen Geschichte der Polizeidirektion West: Im havelländischen Falkensee haben die Ermittler einen mutmaßlichen Dealer-Ring ausgehoben und kiloweise Kokain, Cannabis und Aufputschmittel beschlagnahmt.

06.11.2013
Anzeige