Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Einbruch ins Gesundheitszentrum

Havelland: Polizeibericht vom 30. Dezember Einbruch ins Gesundheitszentrum

Unbekannte Einbrecher verschafften sich in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam Zutritt in mehrere Räumlichkeiten des Falkenseer Gesundheitszentrums. Am frühen Mittwochmorgen war die Polizei zunächst über den Einbruch in einige Büros in dem Gebäude an der Dallgower Straße informiert worden.

Voriger Artikel
Nur Jesus darf nicht spenden
Nächster Artikel
Weinberg wieder unter städtischer Obhut

Die Kriminaltechniker sicherten im Gesundheitszentrum Falkensee Spuren.

Quelle: dpa

Falkensee. Im Gesundheitszentrum stellte sich beim Polizeieinsatz heraus, dass es auch bei weiteren im Gebäude angesiedelten Firmen und Dienstleistern zu Schäden gekommen war. Die Eindringlinge hatten Türen aufgehebelt und zahlreiche Schränke durchwühlt. Entwendet wurde eine noch nicht zu beziffernde Summe an Bargeld. Kriminalisten kamen zur Spurensicherung zum Einsatz. Weitere Ermittlungen folgen.

Elstal: Bei Auffahrunfall leicht verletzt

Auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi A3 fuhr ein Pkw Audi A6 am Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr in der Abfahrt zum Outlet Center im Wustermarker Ortsteil Elstal auf. Nach dem Zusammenstoß klagte die 39-jährige Fahrerin des A3 über Schmerzen und sucht selbstständig einen Arzt auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Nauen: Kanister aus Container gestohlen

Aus einem auf einem Gelände in der Parkstraße in Nauen stehenden Lagercontainer stahlen Unbekannte Dienstagnachmittag mehrere Kanister mit Dieselkraftstoff und Benzin. Durch gewaltsames Öffnen der Tür waren die Diebe ins Innere des Containers gelangt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt. Am Dienstagnachmittag informierte Polizisten suchten nach Spuren und nahmen Strafanzeige auf.

Rathenow: Jugendliche Sprayer erwischt

Dank der schnellen Meldung eines aufmerksamen Bürgers konnten Polizisten in der Nacht zum Mittwoch zwei jugendliche Sprayer stellen. Der Melder hatte die Schmierer beim Besprühen von Wänden in der Großen Milower Straße in Rathenow beobachtet und konnte diese auch beschreiben. Polizisten entdeckten die bereits geflüchteten Jugendlichen in der näheren Umgebung. Bei den 15- und 17-Jährigen fanden die Beamten Sprayer-Zubehör und stellten dieses sicher. Auch hatten Beide Farbanhaftungen an den Händen. Die Brüder wurden an ihre Eltern übergeben und werden sich nun wegen Sachbeschädigung durch Graffiti verantworten müssen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg