Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Eine Neue im Ketziner Rathaus

Franziska Leibnitz übernimmt Tourismusmanagement Eine Neue im Ketziner Rathaus

Die 28-jährige Franziska Leibnitz verstärkt ab sofort die Ketziner Verwaltung. Sie kümmert sich um Tourismusmanagement und Öffentlichkeitsarbeit.

Ketzin/Havel 52.4809452 12.8459803
Google Map of 52.4809452,12.8459803
Ketzin/Havel Mehr Infos
Nächster Artikel
Deutlich mehr Einwohner im Havelland

Franziska Leibnitz

Quelle: Jens Wegener

Ketzin/Havel. Obwohl die Ketziner Haushaltskasse für 2016 nicht gerade üppig gefüllt ist, leistet sich die Stadt eine neue Mitarbeiterin im Rathaus. Die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle für Tourismusmanagement und Öffentlichkeitsarbeit hat vor einer Woche Franziska Leibnitz übernommen.

„Als Kommune, die sehr stark auf Tournismus setzt, brauchen wir jemanden, der diesen Bereich nicht nur betreut, sondern neue Ideen einbringt neue Konzepte entwickelt und die Öffentlichkeitsarbeit organisiert“, begründet Bürgermeister Bernd Lück (FDP). Mit 30 Wochenstunden ist die Stelle angelegt.

Allein 46 Bewerber hatten sich auf die Ausschreibung gemeldet. 25 erfüllten die Anforderungen und wurden zu Gesprächen eingeladen. Am Ende setzte sich mit Franziska Leibnitz diejenige durch, die sich als erste vorgestellt hatte.

Die 28-jährige Mutter eines kleinen Sohnes lebt mit ihrer Familie in Staaken. Von Beruf ist sie Diplom-Geografin mit Schwerpunkt Wirtschaftsgeografie. Sie studierte an der Universität Greifswald. „In meiner Diplomarbeit ging es um ein Tourismuskonzept für die Kaliningrader Region“, erzählt die junge Frau. Danach arbeitete sie bei einem privaten Bildungsträger in Mecklenburg-Vorpommern, bevor sie eine Babypause einlegte. Dann las sie von der neuen Stelle in der Ketziner Verwaltung. „Es ist praktisch die Rückkehr in meine Heimat Havelland, denn das Abitur habe ich am Lise-Meitner-Gymnasium in Falkensee abgelegt“, so Leibnitz.

Was genau auf sie jetzt zukommt, kann sie zwar noch nicht einschätzen, aber sie weiß schon einiges über die Region Ketzin. Sie habe sich im Vorfeld zudem die Broschüren, die Karten und den Internetauftritt der Stadt angesehen. „All diese Dinge werden wir in den nächsten Monaten neu gestalten“, sagt der Bürgermeister. Eine Broschüre stammt noch aus der Zeit, als im Stadtnamen die Havel fehlte. Wir möchten außerdem im nächsten Jahr einen Imagefilm über Ketzin anfertigen lassen. Den soll Frau Leibnitz nicht allein drehen, aber alles organisieren“, so Lück.

Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehört, ein neues Tourismuskonzept für die Stadt zu erstellen: Wie reagiert Ketzin auf die stetig steigenden Besucherzahlen, wie können die Angebote für Wasserwanderer und Radfahrer verbessert werden, welche neuen Flyer können entstehen – Antworten auf diese und andere Fragen sollen gegeben werden. „Ich freue mich auf diesen Job, auch wenn ich natürlich eine Einarbeitungszeit benötige“, sagt Franziska Leibnitz, die auch die Pressearbeit übernehmen wird. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hat sie am Mittwochabend beim Ketziner Neujahrsempfang.

Von Jens Wegener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg