Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Entwarnung nach Gestank: Erdgas war es nicht
Lokales Havelland Entwarnung nach Gestank: Erdgas war es nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 27.04.2017
Die Messgeräte haben in Premnitz ergeben, dass es nicht Erdgas war, das da so stank. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Premnitz

Für einige Aufregung sorgte am Donnerstagmorgen in Premnitz ein unangenehmer Geruch. An mehreren Stellen der Stadt war mutmaßlich zwischen 8.30 und 9.30 Uhr in der Luft ein kräftiger Gestank zu verspüren. Manche Leute sollen sogar schon von einer Explosion oder einem Chemieunfall im Industriepark gesprochen haben. Nach nicht allzu langer Zeit gab es aber die Entwarnung: Erdgas war nicht ausgetreten, von einer Entzündungsgefahr konnte keine Rede sein. Auch ein katastrophenartiges Ereignis als Ursache der Gerüche konnte bald ausgeschlossen werden.

Naturgemäß war die am Morgen alarmierte Feuerwehr zuerst unterwegs. Wie Einsatzleiter Detlef Liebknecht der MAZ sagte, haben Feuerwehrleute aus Premnitz, Döberitz und Mögelin mit vier Fahrzeugen das Stadtgebiet und den Industriepark kontrolliert, aber keine Quelle der unangenehmen Gerüche finden können.

Auch die Stadtwerke Premnitz, die das Erdgasnetz in der Stadt und ihrer Umgebung betreiben, waren über die üblen Gerüche informiert. Fachleute des Unternehmens seien den Mitteilungen sofort nachgegangen, sagte Geschäftsführer Mathias Hohmann. An Stellen, wo es gestunken habe, hätten die Messgeräte aber festgestellt, dass es nicht Erdgas war, das dort roch. „Unsere Leitungen sind dicht“, bekräftige Hohmann, der am Donnerstag auch selbst den Gerüchen nachgegangen ist.

Beteiligte äußerten indes die Vermutung, dass möglicherweise die Landwirtschaft oder ein Betrieb im Industriepark Urheber der Gerüche war.

Bereits vor einigen Jahren hatte es in Premnitz wiederholt Belästigungen durch Gerüche gegeben. Weil es immer wieder zu derartigen Vorkommnissen kam, deren Urheber nicht zu ermitteln waren, versetzte der damalige Bürgermeister Roy Wallenta (parteilos) einige Beschäftigte der Verwaltung in Bereitschaft. Sie sollten bei Anzeigen sofort den Gerüchen nachspüren. Daraufhin gingen keine Meldungen mehr ein.


Von Bernd Geske

Die Open-Air-Saison von Schloss Ribbeck beginnt am 1. Mai. Eine Regenvariante ist vorbereitet, denn das Wetter stand bisher nicht auf der Seite der Veranstalter. Die Saison in Ribbeck ist verhalten angelaufen. Im Mai sind mit Peter Bause und Judy Winter bekannte Schauspieler zu Gast.

27.04.2017

Die Premnitzer Wohnungsbaugesellschaft (PWG) hat für mehr als 1,5 Millionen Euro drei neue Stadtvillen gebaut. Die erste ist zum 1. April bezogen worden, die beiden anderen werden ab 1. Mai vermietet. Das Interesse an den insgesamt zwölf Wohnungen war groß. Bis zum Frühjahr 2018 will die PWG gleich daneben noch drei weitere Stadtvillen errichten.

16.03.2018

Aktuellen Prognosen zufolge wird die Stadt Rathenow bis zum Jahr 2030 zwischen 4000 und 6000 Einwohner weniger haben als heute. In einem Stadtentwicklungskonzept legt die Verwaltung dar, wie man auf diese Entwicklung reagieren will. Der Zukunftsplan enthält einigen Sprengstoff – etwa zur Schulentwicklung.

29.04.2017
Anzeige