Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Erntedank im Regen

Die Stimmung in Wolsier war trotzdem gut / Gottesdienst und Chorkonzert Erntedank im Regen

Wenn Franz Wechsler sein buntes Kostüm anzieht, will er hoch hinaus. Er steigt dann auf Stelzen und wird drei Meter groß. Als Stelzenmann hat er schon auf vielen Festen für Unterhaltung gesorgt. Er macht Musik, Späße und Spiele. Deshalb ist er vor allem auch bei den Kindern sehr beliebt. Franz Wechsler ist in Gülpe zu Hause.

Wolsier. Am Samstag hatte er wieder einmal seine Requisiten eingepackt, um als Künstler bei einem Erntedankfest mitzumachen. Diesmal im Nachbardorf Wolsier. Die Stelzen hatte er bereit, auch das passende Kostüm schon angezogen. Doch es regnete in Strömen und so gingen die Besucher ins Vereinshaus der Ortsfeuerwehr.

Für den Stelzenmann war der Raum allerdings zu niedrig. Wechsler ist aber ein Allroundkünstler. Kurz entschlossen wechselte er das Kostüm, griff sich sein Akkordeon und unterhielt als Pariser Straßenmusikant die Gäste. Der Heimatverein Wolsier und die Ortsfeuerwehr hatten mit viel Mühe gemeinsam das Erntedankfest vorbereitet. "Schade, dass es nun regnet. Aber daran lässt sich nichts ändern", sagte Ortswehrführerin Dorit Stawecki zur Kaffeezeit am Nachmittag.

Im Freien konnten des Wetters wegen viele Programmpunkte nicht stattfinden. Die Stimmung ließen sich die Wolsierer und ihre Gäste deshalb aber nicht vermiesen. Sie machten aus der Situation noch das Beste.

Vor dem Vereinshaus hatten die Organisatoren Kürbisse aufgetürmt, als Zeichen für eine gute Ernte. Claudia Zastrow zeigte von ihr selbst gefertigte Serviettendrucke. Holundermarmelade wurde feilgeboten und Bratwurst gegrillt. Die Wolsierer Frauen hatten Kuchen gebacken. Kinder aus Spaatz und deren Eltern gestalteten einen Basar. Eine Erntekrone stand auf einem Wagen vor der Dorfkirche, in der Pfarrerin Dorothea Klimmt mit einer Andacht das Erntedankfest eröffnete. Anschließend sang der Chor Wolsier unter Leitung von Traute Köttig. In der Kirche präsentierten die Sängerinnen und Sänger einen abwechslungsreichen Melodienreigen, der schön anzuhören war. Die Zuhörer stimmten in einige Lieder ein und applaudierten dann kräftig.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg