Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Erntefest mit Dorfumzug
Lokales Havelland Erntefest mit Dorfumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 20.09.2017
Bernd Zimmer fuhr mit seinem Traktor die Erntekrone durch das Dorf. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Garlitz

Als Ortsvorsteherin Gudrun Lewwe vor einigen Tagen die havelländische Jury des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ durch Garlitz führte, berichtete sie auch von der kulturellen Vielfalt im Ort. Garlitz sei ein lebendiges Dorf, hatte sie der Jury erzählt. Ein schwungvoller Beweis dafür war am Samstag das diesjährige Garlitzer Erntefest unter dem Motto „Durch die Blume“. Garlitz feiert alle zwei Jahre ein Erntefest. Und traditionell schmücken Hausbesitzer ihre Vorgärten, setzen Strohpuppen vor die Häuser und organisieren einen Ernteumzug mit geschmückten Wagen und Fußvolk zum Auftakt der Feierlichkeiten. So war es auch am Samstagnachmittag.

Zahlreiche Besucher säumten die Straßen für den Ernteumzug, der vom Dorfgemeinschaftshaus zum Festplatz führte. Dabei war auch Bernd Zimmer mit seinem Traktor, den er sonst in der Freizeit nutzt für Gartenarbeiten oder um Holz aus dem Wald zu holen. Wie viele Garlitzer ließ aber auch Bernd Zimmer am Samstag die Arbeit ruhen. „Heute wird gefeiert“, sagte er vorm Dorfgemeinschaftshaus, wo Gabriele Wulsch-Giebler vom Heimatkulturverein den Umzug formierte.

Bernd Zimmer hatte seinen Traktor prächtig geschmückt. Und auf dem Anhänger thronte die ebenso prächtige Garlitzer Erntekrone. Damit reihte er sich in das erste Umzugsdrittel ein. „Es wird bestimmt ein schöner Tag. Das Erntefest fördert die Gemeinschaft und sogt für dörfliche Gemütlichkeit“, sagte er dann noch und tuckeret mit seinem Traktor los.

Diese jungen Damen brachten Farbe ins Bild. Quelle: Norbert Stein

Natürlich waren noch weitere Traktoren am Umzug beteiligt. Alle waren festlich geschmückt mit Ernteerzeugnissen wie Mais, Rüben und natürlich Blumen. Auf den Anhängern saßen froh gelaunte Garlitzer und sorgten für die richtige Umzugsstimmung.

Das Schöne an dem Ereignis: Beim Garlitzer Ernteumzug machen alle Generationen mit – auch die Jungen sind mit Eifer bei der Sache. Etwa Tim Kärgel (14 Jahre), der mit einem Rasentraktor unterwegs war, und die Kinder aus der Kita „Zum Wiesenweg“, die stolz im Zug mitliefen.

Die Handkörbe der Garlitzer Trachtengruppe schmückten Herbstblumen. Gabriele Vogel etwa trug einen großen Korb voller verschiedenfarbig blühender Astern. „Die Astern sind in diesem Jahr sehr gut gewachsen“, sagte sie, Mitgebracht hatte sie den schönen Strauß natürlich aus ihrem Garten. Sonnenblumen, Dahlien, Astern und andere Herbstblüher bereicherten das ohnehin schon optisch schöne Umzugsbild und erfüllten das Erntefestmotto „Durch die Blume“ in beeindruckender Vielfalt. Die Landwirtin Sabine Krüger sorgte mit zwei Rindern für tierisches Leben auf der Umzugsstrecke.

Die Zuschauer am Straßenrand waren beeindruckt. „Es ist ein schöner gelungener Ernteumzug“, sagte Ilona Launhardt, Sie war mit ihrem Mann aus Buschow zum Erntefest nach Garlitz gekommen. Nach dem Umzug wurde auf dem Festplatz in der Dorfmitte gefeiert. Das Nachmittagsprogramm auf der mit Strohballen geschmückten Bühne gestalten die Kita des Dorfes und der Garlitzer Carnevalsclub mit Tänzen, Liedern und weiteren Darbietungen. Der Abend begann mit einem Fackelumzug, anschließend wurde im Festzelt bis in den frühen Morgen getanzt.

Von Norbert Stein

Über 70 Astronomen waren am Wochenende zum siebten Westhavelländer Astrotreff nach Gülpe (Havelland), Deutschlands dunkelstem Ort, gekommen. 200 Neugierige schauten den Sternguckern über die Schulter. Sogar aus Ägypten ist ein Wissenschaftler angereist. Bei klarem Himmel gab es jede Menge zu sehen.

20.09.2017

Die Ernteumzüge in Zachow und Tremmen vereinten viele geschmückte Wagen und verbreiteten viel gute Laune. In Quermathen wurde am Wochenende die Tradition eines Kinderfestes wiederbelebt.

20.09.2017

Die Falkenseer Schlosserei Ziesecke besteht seit 115 Jahren und startet jetzt im Gewerbegebiet neu durch. Michael Ziesecke führt die Firma in vierter Generation.

20.09.2017
Anzeige