Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Erst Unfall verursacht, dann Beamte bedrängt

Havelland: Polizeibericht vom 8. November Erst Unfall verursacht, dann Beamte bedrängt

Zu einem Verkehrsunfall an der Ketziner Rudolf-Breitscheid-Straße wurden Polizei und Feuerwehr Samstagabend gegen 19.20 Uhr gerufen. Es stellte sich heraus, dass der junge Unfallverursacher Alkohol konsumiert hatte. Während der Bergung soll der Beifahrer aus dem Unfallwagen ausfällig geworden sein und Feuerwehrleute bedrängt haben. Er wurde festgenommen

Voriger Artikel
Rathenow: Gruselkonzert in der Musikschule
Nächster Artikel
Blinde und Sehbehinderte wollen mitreden

Die Polizei kam mit einem Großaufgebot an die Unfallstelle und nahm den Pöbler vorläufig fest.

Quelle: Julian Stähle

Ketzin/Havel.. Während einer Streifenfahrt fiel Polizeibeamten Sonntagfrüh gegen 0.15 Uhr ein rasant fahrender Autolenker (25) auf der Theodor-Fontane-Straße in Ketzin/Havel auf. Dieser kam dem Streifenteam mit stark überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Der Fahrer betätigte hierbei die Lichthupe, um sich Platz zu verschaffen. Die Beamten wendeten und konnten den Fahrzeugführer stoppen. Dieser Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,77 Promille. Durch die Bereitschaftsstaatsanwaltschaft wurde in weiterer Folge die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Aufgrund seines starken Alkoholkonsums erfolgte eine Ingewahrsamnahme zur Ausnüchterung. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, die Kriminalpolizei ermittelt.

Dallgow-Döberitz : Auto erfasst Rehkitz

Auf der Verbindungsstraße von Sperlingshof zum Havelpark kam es Freitagabend zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Rehes. Ein 52-jähriger Mercedesfahrer konnte einen Crash nicht mehr verhindern und verletzte das junge Tier. Das Rehkitz war so schwer verletzt, dass es mit einem Schuss aus der Dienstpistole erlöst werden musste.

Havelland: Berauscht im Auto unterwegs

Die Polizei hat am Wochenende während ihrer Verkehrskontrollen erneut mehrere Autofahrer ertappt, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs waren. So wurde ein 25-jähriger Audifahrer in der Baustraße in Rathenow kontrolliert. Bei ihm ergab der Vortest einen möglichen Konsum verschiedener Stoffgruppen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und zusätzlich wurde ein Strafverfahren bezüglich des Besitzes von Drogen eingeleitet. Weiterhin wurde ein unbelehrbarer 19-jähriger Schildower im Bereich Nauen festgestellt, welcher seinen Wagen gleich zweimal in einer Nacht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Auch er wurde positiv getestet und gab ebenfalls eine freiwillige Blutprobe ab. Die Weiterfahrt wurde untersagt; sein Fahrzeugschlüssel zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Auch hier wurde zusätzlich ein Strafverfahren bezüglich des Besitzes von Drogen eingeleitet.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg