Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Eva Mattes las im Schloss Jane Austen

Nennhausen Eva Mattes las im Schloss Jane Austen

Mehr als 80 interessierte Gäste ließen sich am Sonntag die zweite Lesung aus der Reihe „Literatur im Herrenhaus“ nicht entgehen. Dieses Mal las die bekannte Schauspielerin Eva Mattes aus dem Roman „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen. Dazu gab das Schloss Nennhausen die allerbeste Kulisse ab.

Voriger Artikel
Birnenfest zum Tag der Einheit
Nächster Artikel
Mexikogefühl mit „Menü & Poesie“ im Optikpark

Eva Mattes las in Nennhausen aus „Stolz und Vorurteil“

Quelle: Christin Schmidt

Nennhausen. Die Sonne hatte die Regenwolken am Sonntagnachmittag verdrängt und strahlte mit voller Kraft in das Kaminzimmer des Nennhausener Schlosses als wollte sie selbst dabei sein, wenn Eva Mattes Jane Austens Klassiker „Stolz und Vorurteil“ in dieser einmaligen Kulisse zum Leben erweckt. Gut 80 Gäste waren gekommen und stimmten sich mit Kaffee, Prosecco und Kuchen auf einen Nachmittag in der Welt der Jane Austen ein.

Es war die zweite Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Literatur im Herrenhaus“ zu der das Brandenburgische Literaturbüro eingeladen hatte. Nach dem der Schauspieler und Synchronsprecher Christian Brückner im Schloss Klessen Ende September den Auftakt gegeben hatte, durften sich die Havelländer dieses Mal auf einen Nachmittag mit der Schauspielerin Eva Mattes freuen. Bis auf den letzten Platz war der Saal gefüllt. Kein Wunder dass das Interesse an der Lesung so groß war, schließlich bietet sich nicht alle Tage die Gelegenheit, die Geschichte von Mister Darcy und Elizabeth Bennet in einem Schloss von einer bekannten Schauspielerin vorgelesen zu bekommen.

In Sekunden entführte Eva Mattes ihre Zuhörer ins 19. Jahrhundert

Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. In wenigen Sekunden gelang es Eva Mattes die Gäste gedanklich in die Welt der wohlhabenden und zum Teil adligen Familien Englands Ende des 19. Jahrhunderts zu entführen. Ein Blick in den Schlosspark oder an die verzierte Stuckdecke genügte, um sich der Illusion hinzugeben. Plötzlich sah man die kluge und lebhafte Elizabeth Bennet vor sich, verdrehte die Augen angesichts der Penetranz mit der Elisabeths Mutter versuchte, ihre fünf Töchter möglichst vorteilhaft zu verheiraten und fühlte mit Mister Bennet mit, der von den Gefühlsausbrüchen seiner Frau ganz erschöpft war.

Eva Mattes, die ihre Stimme auch für die Hörbuchvariante des Austen Klassikers lieh, ist mit den Figuren bestens vertraut. Jedem Charakter gab sie eine eigene Stimme, so dass die Zuhörer trotz der vielen Namen nicht den Überblick verloren. Der Kaminsaal wurde zum Ballsaal und in Gedanken tanzte wohl so mancher Zuhörer mit Elisabeth übers Parkett.

Geschickt ausgewählte Textpassagen und kluge Ergänzungen

Geschickt ausgewählt waren auch die Textpassagen und die eingefügten Ergänzungen, die es auch all jenen Gästen, die „Stolz und Vorurteil“ noch nicht gelesen oder eine der zahlreichen Verfilmung gesehen hatten, möglich machten, der Geschichte zu folgen. „Eine tolle Stimme“, „wirklich toll gelesen“, „man kann sich richtig in die Geschichte hineinversetzen“, lobten begeisterte Zuhörer in der Pause. Auch für den romantischen Dichter Friedrich de la Motte Fouqué, einst Bewohner des Nennhausener Schlosses, dürfte dieser Nachmittag ein Genuss gewesen sein – selbst wenn sein Abbild im Kaminzimmer die ganze Zeit über keine Mine verzog und den Worten der Schauspielerin unter äußerst strengem Blick lauschte.

Eineinhalb Stunden durfte das interessierte Publikum in der entschleunigten, aber nicht weniger komplizierten Welt der englischen Gentry verweilen, bevor Eva Mattes ihre Brille absetzte, sich an den Büchertisch setzte und den Stift zückte, um zum Abschied die neuste Ausgabe des Jane Austen Klassikers für die Gäste zu signieren. Auch mehr als 200 Jahre nach Erscheinen fasziniert dieses Werk die Menschen.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg