Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Fäkalienwagen gegen Baum geprallt

Havelland: Polizeibericht vom 2. Februar Fäkalienwagen gegen Baum geprallt

In einer Kurve ist am Dienstag auf der Landstraße 17 bei Friesack ein Lkw, der Fäkalien geladen hatte, von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Wagen wurde stark beschädigt.

Voriger Artikel
Göttliner Kinder wollen Gambia helfen
Nächster Artikel
Loew: „Landkreis hat ein Biberproblem“

Zu Unällen und Einbrüchen musste die Polizei im Havelland ausrücken

Quelle: dpa

Friesack. Ein Lastwagen, der Fäkalien transportierte, ist am Dienstagmorgen auf der Landstraße 17 zwischen den Abzweigen Görne und B5/Friesack gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde stark beschädigt. Der Fäkalienwagen war in einer Linkskurve ins Schleudern geraten. Um die Bergung des Lkws kümmerte sich der Fahrer selbst.

Brieselang: Vom Unfallort entfernt

Stark beschädigt fand ein Anwohner des Neudörfferweges in Brieselang am Dienstagmorgen seien Toreinfahrt vor. Glassplitter und Eindrücke von Autoreifen ließen darauf schließen, dass ein Fahrzeug gegen das Metalltor gestoßen war. Auch hatten Zeugen in der Nacht einen Knall wahrgenommen. Der Unfallverursacher war ohne Angaben zu seinen Personalien zu machen verschwunden. Polizisten sicherten Spuren und leiteten Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Nauen: Büros aufgebrochen und durchwühlt

Über den Einbruch in eine öffentliche Einrichtung in der Hertefelder Straße in Nauen wurde die Polizei am Dienstagmorgen informiert. Unbekannte hatten in der vergangenen Nacht mehrere Bürotüren aufgebrochen und durchwühlt. Zuvor waren die Täter nach dem gewaltsamen Öffnen eines Fensters in das Gebäude eingestiegen. Zur Spurensuche kam ein Kriminaltechniker zum Einsatz. Nach erster Schätzung liegt die Höhe des angerichteten Schadens bei etwa 1500 Euro. Einen genauen Überblick zum Diebesgut gibt es noch nicht.

Wustermark: Terrassentür aufgebrochen

Unbekannte sind am Montag über eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Geschwister-Scholl-Straße in Wustermark eingedrungen. Zuvor hatten die Eindringlinge die Umzäunung überwunden und waren so auf das Grundstück gelangt. Aus den Wohnräumen fehlen nach dem ersten Überblick verschiedene Dokumente und Geld. Der Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Kriminalisten sicherten am Montagabend Spuren. Weitere Ermittlungen folgen.

Falkensee: Stromaggregat von Grundstück gestohlen

Mit einem Stromaggregat, Werkzeugen und anderen Gegenständen verschwanden Diebe am Montag von einem unbewohnten Grundstück in der Erlenstraße in Falkensee. Polizisten suchten nach Spuren und nahmen Strafanzeige auf. Der Schaden wird mit rund 250 Euro beziffert.

Schmetzdorf: Angefahrenes Reh durch Schuss erlöst

Mit einem Schuss aus der Dienstwaffe erlöste ein Polizist am Dienstagmorgen ein von einem Pkw angefahrenes schwer verletztes Reh von seinen Qualen. Das Tier war plötzlich zwischen Schmetzdorf und dem Abzweig Zollchow auf die Fahrbahn der Landstraße 97 gelaufen. Der Autofahrer hatte nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Nach der Unfallaufnahme konnte er seine Fahrt fortsetzen. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg