Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Fahrer betrunken: Auto überschlägt sich
Lokales Havelland Fahrer betrunken: Auto überschlägt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 14.11.2016
Diese Fahrt endete auf dem Feld.  Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Ketzin/Havel

 Zu einem Unfall mit verletzten Personen kam es in den Samstagmorgenstunden auf der Landstraße 92 bei Ketzin/Havel zwischen Zachow und Roskow. Für einen 32-jährigen Fahrer eines Pkw Skoda endete die nächtliche Fahrt neben dem Straßengraben auf einem Feld. Er war zusammen mit seinem 17-jährigen Beifahrer auf der Landstraße unterwegs, als nach eigenen Angaben ein Reh die Fahrbahn überquerte. Durch ein Ausweichmanöver kam das Auto von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen. Dabei wurden sowohl Fahrer als auch der Beifahrer verletzt.

Durch eingetroffene Polizeibeamte wurde beim Fahrer Alkohol in der Atemluft wahrgenommen, ein Vortest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Der Fahrer und der Beifahrer wurden durch Rettungskräfte versorgt und in ein Klinikum zu weiteren Untersuchungen verbracht. Hier wurde auch eine Blutentnahme beim Fahrer durchgeführt, welcher sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten hat.

 Der Pkw war wohl noch mit Sommerreifen unterwegs.

Von MAZ-online

Die Märkische Faser GmbH und ihre Schwesterfirma Innovative Kunststoffveredlung im Industriepark Premnitz legen eine beachtliche Entwicklung hin. Beide zusammen melden jetzt 484 Beschäftigte, das ist kurz vor der magischen Personalzahl 500. Als Chef Eberhard Brack 2002 die Faser GmbH aus der Insolvenz übernahm, begann er mit 170 Leuten.

13.04.2018

Das Havelland rühmt sich gerne als aufstrebender Wirtschaftsstandort, als laut Werbespruch der Wirtschaftgemeinschaft Osthavelland „stärkste Seite Berlins“. Doch nun zeigt eine aktuelle Statistik, dass die Menschen in Deutschland nirgendwo weniger verdienen als im Landkreis Havelland. Das hat vor allem zwei Gründe.

21.04.2018

Pünktlich um 11.11 Uhr haben die Narren am Freitag in den osthavelländischen Karnevalshochburgen in Friesack, Nauen und Falkensee die Rathäuser gestürmt. In Friesack gab es wieder Wettbewerbe zwischen dem FKC und dem Bürgermeister, in Nauen fuhr das neue Prinzenpaar im Autokorso durch die Stadt.

11.11.2016
Anzeige