Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Falkensee: Gasalarm in Kantschule

Havelland: Polizeibericht vom 23. Mai Falkensee: Gasalarm in Kantschule

Die Unterrichtswoche begann für die Schüler der Falkenseer Kant-Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe mit einem gewaltigen Schrecken. Eine Lehrerin hatte gegen 8 Uhr einen undefinierbaren Geruch wahrgenommen, den sie als Gas definierte und die Feuerwehr alarmierte. Alle Schüler mussten das Gebäude verlassen, ehe es zügig Entwarnung gab.

Voriger Artikel
Polizei sucht mit Foto nach Kassengrapscher
Nächster Artikel
Das Havelland schließt Asyl-Notunterkünfte

In der Kantschule Falkensee gab es Montagfrüh Gasalarm, der sich als harmlos entpuppte.

Quelle: Julian Stähle

Falkensee. Zusammen mit der Feuerwehr rückten gegen 8 Uhr auch Experten des Unternehmens Erdgas Mark Brandenburg und die Polizei an. Nachdem die Schüler das Gebäude verlassen hatten, machten sich die Fachleute auf die Suche nach der Quelle für den vermeintlichen Gasgeruch. Ein Leck wurde aber nicht gefunden.

Die Schüler mussten das Gebäude verlassen und sammelten sich auf dem Hof

Die Schüler mussten das Gebäude verlassen und sammelten sich auf dem Hof.

Quelle: Julian Stähle

Das komplette Gebäude wurde daraufhin kräftig durchgelüftet, dann hatte sich der verdächtige Geruch verzogen. Woher er stammte, blieb offen. Die Schüler durften in ihre Klassenräume zurückkehren, der Unterrichtstag lief normal weiter.

Falkensee: Schwelbrand nach Dachdeckerarbeiten

Nach Dachdeckerarbeiten kam es am Samstagabend in einem Einfamilienhaus in der Falkenseer Ringstraße zu einem Schwelbrand. Feuerwehrleute löschten das Vordach und die Gebäudewand erfolgreich ab. Die betroffene Familie war zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht anwesend. Das Haus ist trotz eines Schadens von mehreren tausend Euro weiterhin bewohnbar.

Nauen: Mann wurde in Gewahrsam genommen

Polizisten haben am Samstagmorgen einen 20 Jahre alten Mann in Gewahrsam genommen. Der Havelländer hatte den Beamten in der Lazarettstraße in Nauen den Mittelfinger gezeigt. Als die Polizisten ihn aufforderten, sich auszuweisen, stieß er mehrere Beleidigungen aus, zog seinen Gürtel aus der Hose und drohte auf die Beamten einzuschlagen. Der Mann wurde daraufhin überwältigt und gefesselt. Seinen Rausch von 1,57 Promille durfte er anschließend in einer Gewahrsamszelle ausschlafen.

Falkenseer LMG beschmiert

Am Wochenende haben Unbekannte die Fassade des Lise-Meitner-Gymnasiums (LMG) sowie der Turnhalle auf dem Gelände mit undefinierbaren Schriftzügen beschmiert. Der Hausmeister hatte die Farbe am Montagmorgen bemerkt und daraufhin die Polizei informiert. Eine Beseitigung der Schmierereien wurde veranlasst.

Nauen: Unter Drogen am Steuer

Polizisten haben in der Nacht zum Montag in der Oranienburger Straße in Nauen einen Volkswagenfahrer gestoppt. Der 18-Jährige stand unter Einfluss von Kokain und Cannabis. Die Beamten untersagten dem Havelländer die Weiterfahrt. Eine Blutprobe folgte.

Brieselang: Dämmung gestohlen

Von einer Baustelle in der Brieselanger Bahnstraße haben Diebe unter anderem 30 Quadratmeter Fassadendämmung sowie weitere Utensilien mitgehen lassen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Perwenitz: Zusammenstoß mit Wildtier

Auf der Landstraße bei Perwenitz ist am Montagmorgen eine Skoda-Fahrerin mit einem Wildtier zusammen gestoßen. Die 61-Jährige blieb in Folge der Kollision unversehrt, konnte aber nicht sagen, um was für ein Tier es sich gehandelt hat. Das Tier flüchtete.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg