Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Falkensee: Grillverbot am See soll kommen

Grillsaison Falkensee: Grillverbot am See soll kommen

Seit Jahren wird die Vermüllung am Falkenhagener See mit Beginn der Grillsaison zum ständigen Problem. Am vergangenen Wochenende erreichte die Situation ihren traurigen Höhepunkt. Jetzt soll ein generelles Grillverbot her – vor allem wegen der hohen Waldbrandgefahr. Im Falkenseer Hauptausschuss wurde diese Maßnahme jedoch abgelehnt.

Voriger Artikel
Ist die Jugend voll im Mainstream?
Nächster Artikel
Leere Asylheime belasten Kreiskasse

Das Foto von Detlef Bleck verärgerte Facebook-Nutzer.

Quelle: Privat

Falkensee. Seit Jahren wird die Vermüllung am Falkenhagener See mit Beginn der Grillsaison zum ständigen Problem. Am vergangenen Wochenende erreichte die Situation ihren traurigen Höhepunkt. Riesige Müllberge, bestehend aus Wasserkanistern, Grillabfällen und Autobatterien, türmten sich am Grillplatz auf. Die Falkenseer sind sauer und meiden das Ausflugsdomizil. Auf Facebook sorgten Fotos der letzten Grillaktion für Diskussionsstoff.

Auch Falkensees Bürgermeister Heiko Müller (SPD) verschaffte sich vor Ort einen Überblick. „Die Attraktivität des Erholungsortes ist massiv eingeschränkt, der Zustand ist inakzeptabel. So kann es nicht bleiben“, sagt der Stadtchef. „Am Freitag nach Himmelfahrt wurde das Seegebiet beräumt. Innerhalb von 24 Stunden wurden 18 ganze Lämmer und Hammel auf dem Grillplatz zubereitet und der gesamte Müll produziert – das sprengt zwar jeden Rahmen, ist aber im Grunde zulässig.“ Zurückgelassene Verpackungen und Grillreste dem Verursacher zuzuordnen sei schwierig, Ordnungsamt und Polizei hätten nicht die Kapazität für regelmäßige Streifen. „Ein klarer Verstoß bestand jedoch darin, dass bei Waldbrandwarnstufe 4 gegrillt wurde und dass Autos direkt am Grillplatz gehalten haben“, so Müller.

Künftig soll das Grillen am Falkenhagener See grundsätzlich verboten werden. „Zusätzlich soll eine Piktogramm-Beschilderung angebracht und alle Schleichwege mittels Schranken oder Pollern gesperrt werden.“ So soll erreicht werden, dass das Müllaufkommen, das hauptsächlich aus Grillabfällen besteht, vermindert werden kann. „Außerdem stellen wir an warmen Wochenenden einen Müllcontainer auf und lassen den Falkenhagener See an diesen besonderen Wochenenden durch einen Wachschutz kontrollieren“, sagt der Bürgermeister. Im Falkenseer Hauptausschuss trafen das generelle Grillverbot jedoch auf massive Gegenwehr. Jetzt muss die Stadtverordnetenversammlung über das weitere Vorgehen entscheiden.

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg