Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Falkensee: Schaden beim Ausparken
Lokales Havelland Falkensee: Schaden beim Ausparken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 10.05.2016
Die Polizei rückte zur Unfallaufnahme an. Quelle: dpa
Anzeige
Ribbeck

Auf der Landstraße 173 hat am Montagabend bei Ribbeck ein 36 Jahre alter Berliner mit seinem Volkswagen ein Reh erfasst. Das Wildtier flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am VW waren Sachschäden in Höhe von etwa 3.000 Euro zu verzeichnen.

Premnitz: Von Elektrofahrrad gestürzt

Beim Abbiegen von der Mögliner Chaussee nach links in die Straße Haveleck hat am Montagabend in Premnitz ein 78 Jahre alter Mann die Kontrolle über sein Elektrofahrrad verloren und ist gestürzt. Der Havelländer verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus.

Spandau: Festnahme nach TV-Fahndung

Polizisten haben Montagabend einen wegen Raubes gesuchten Mann aufgrund von Zeugenhinweisen in Spandau festgenommen. Eine Frau hatte am Wochenende den Bericht zur Fahndung nach dem 25-Jährigen im Fernsehen gesehen. Als sie gegen 20 Uhr in der Zeppelinstraße den Mann, der ihr „vom Sehen bekannt vorkam“, sitzen sah, alarmierte sie über den Notruf die Polizei. Die Beamten stellten bei dem Mann eine große Ähnlichkeit mit dem mit Bildern gesuchten Räuber fest und nahmen ihn daraufhin fest. Eine anschließend richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung führte schließlich zum Auffinden von Beweismitteln. Der mutmaßliche Täter wurde dem Raubkommissariat der Direktion 2 überstellt. Er steht im Verdacht, im August und September vergangenen Jahres eine Apotheke und zwei Getränkemärkte in Spandau überfallen zu haben.

Von MAZonline

Der Campingplatz Kleßen stand vor dem Aus. Jetzt könnte seine Rettung da sein: Dauercamper haben den Verein Naturfreunde Kleßen gegründet und wollen den Campingplatz von der Gemeinde kaufen. In dieser Saison wird der Platz aber dennoch geschlossen bleiben.

10.05.2016
Havelland Stadt nimmt keine „Fremdkinder“ mehr auf - Kitaplätze fehlen in Ketzin

Aufgrund des stetigen Zuzuges und einer hohen Geburtenrate in Ketzin/Havel sind die Kitas in der Stadt und den Ortsteilen alle voll belegt. Zum Schuljahresbeginn im August 2016 fehlen 15 bis 20 Plätze, um den Bedarf decken zu können. Die Stadt sucht nach Räumen.

10.05.2016
Havelland Baumschule Lorberg beliefert den BND - Tremmener Kiefern für den Geheimdienst

Insgesamt 60 Kiefern mit einer Höhe von etwa 20 Metern wird die in Tremmen ansässige Baumschule Lorberg für das neue Areal des Bundesnachrichtendienstes in Berlin liefern. Ein Teil der Bäume steht bereits dort.

10.05.2016
Anzeige