Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Hallenbad wird weitergeplant
Lokales Havelland Falkensee Hallenbad wird weitergeplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 26.09.2018
Falkensee Kegler nutzten vor der Stadthalle die Möglichkeit, für den Bau einer Kegelbahn neben dem Hallenbad zu werben. Quelle: Tanja M. Marotzke
Falkensee

Mit 20 Ja-Stimmen, elf Nein-Stimmungen und einer Enthaltung fassten die Falkenseer Stadtverordneten am Mittwochabend den Beschluss, den Bau eines Hallenbades weiter zu planen. Über den endgültigen Bau des mehr als 20 Millionen Euro teuren Objektes soll erst später entschieden werden.

Streit über Kegelbahn

Für das Projekt stimmten die Fraktionen von SPD und Linke sowie Teile von CDU und Grünen und ein AfD-Abgeordneter. Die AfD-Fraktion stimmte aber sonst geschlossen gegen das Vorhaben, weil sie gegen den Bau einer Kegelbahn war. Ein zuvor von der Fraktion gestellter Antrag, die Kegelbahn aus dem Projekt zu streichen, fand keine Mehrheit.

Betriebskonzept gefordert

Auf Antrag der CDU-Fraktion war außerdem vereinbart worden, ein Betriebskonzept erstellen zu lassen und das durch eine unabhängige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung gegenrechnen zu lassen.

Von Marlies Schnaibel

Die Bürgerinitiative Schönes Falkensee hält es für realistischer, dass eher eine Straßenbahn von Spandau in die Gartenstadt fährt, als die S-Bahn. Der Bürgermeister aber hat Bedenken.

26.09.2018

Mehr Stellplätze am Bahnhof, einheitliche Radwege oder überhaupt Radwege – in Falkensee gibt es jede Menge Nachholbedarf in Sachen sicheres Radeln.

26.09.2018

Der Falkenseer Vereins- und Sportlerball wartet in diesem Jahr mit olympischer Moderation auf: Kanute Ronald Rauhe führt durch den Abend in der Stadthalle.

28.09.2018