Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Anrufe von falschen Polizisten
Lokales Havelland Falkensee Anrufe von falschen Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 11.01.2019
Immer wieder versuchen Betrüger per Telefon von älteren Menschen Geld zu erbeuten. Quelle: dpa
Falkenee

Erneut sind zwei Falkenseer von falschen Polizisten angerufen worden. Am Donnerstag erhielt ein 74-Jähriger, einen Anruf von einem Mann, der sich als Polizeibeamter der Wache Falkensee ausgab. Der ältere Mann schöpfte Verdacht, als der falsche Polizist ihn am Telefon von einer angeblich aufgedeckten Einbrecherbande berichtete, die seine Adresse ausgekundschaftet haben sollen. Der Anrufer bat den Herrn im Laufe des Gesprächs um Auskünfte über seine Vermögenssituation. Der 74-Jährige beendete das Gespräch und informierte die echte Polizei. Beamte nahmen eine Anzeige wegen versuchten Betruges und Amtsanmaßung auf.

Ein angeblicher Polizist meldete sich auch bei einem 86-jährigen Falkenseer. Der falsche Beamte bat um Auskünfte darüber, ob der 86-Jährige im Umfeld seines Wohnhauses einen auffälligen ausländischen Lieferwagen gesehen hätte. Der Angerufene informierte die Polizei, auch in diesem Fall nahm wurde eine Anzeige gefertigt.

Weitere Tipps zum Schutz vor dem sogenannten Enkeltrick und anderen Formen des Trickbetruges gibt es unter www.polizei-beratung.de, in den Broschüren „Sicher Leben“ und „Sicher zu Hause“ des Programms „Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes“ sowie bei jeder Polizeidienststelle.

Von MAZ online

Seit 2010 lädt Ursula Nonnemacher in Falkensee zu einer besonderen Gesprächsrunde ein. Die ist überparteilich, anspruchsvoll und gut gelaunt. Dafür sorgten diesmal auch Gassenhauer, die seit mehr als 100 Jahren zünden.

11.01.2019

Wie viele der 100 Linden an der Spandauer Straße von Falkensee müssen fallen? Über die Frage wird seit Jahren heftig gestritten. Nun gibt es eine Bürgerdiskussion dazu.

10.01.2019

Die Vorsitzenden der Fördervereine der vier großen Kultureinrichtungen von Falkensee haben sich zusammengetan: In einem Positionspapier werben sie um eine Aufwertung der Kulturarbeit in der wachsenden Stadt. Sie tun es höflich wie selbstbewusst.

12.01.2019