Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Mit-Mach-Theater in der Stadtbibliothek
Lokales Havelland Falkensee Mit-Mach-Theater in der Stadtbibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 09.11.2018
Theater zum Mitmachen in der Falkenseer Stadtbibliothek. Quelle: Laura Sander
Falkensee

Munter reckte die goldene Gans ihren Kopf in die Höhe, gespannt lauschte das Federvieh aus Pappmaché der Rollenverteilung für das nach ihr benannte Mit-Mach-Märchen, das am Freitag in der Falkenseer Stadtbibliothek aufgeführt wurde. Zaghaft meldete sich ein Kind nach dem anderen. Das Königspaar und die Rollen der drei Schwestern waren schnell besetzt. Das graue Männchen wollte niemand so recht spielen, auch die Brüder und Bauern blieben unbesetzt. Kurzentschlossen sprangen Bibliotheksmitarbeiter und Eltern ein und komplettierten das Ensemble.

Erste von drei Veranstaltungen

Die Aufführung der goldenen Gans war die erste von drei Veranstaltungen im Rahmen der 29. Berliner und Brandenburger Märchentage. „Die Bibliothek ist bereits im 15. Jahr mit dabei. Wir bereiten die klassischen Märchen auf und gestalten die Aufführungen dann ganz unterschiedlich“, sagte Bibliotheksleiterin Christiane Radon. Egal, ob Puppentheater, Vorlesestunde oder japanisches Papiertheater, – jedes Märchen wird neu erfunden. Für die goldene Gans zum Beispiel hat Praktikant und Vorleser Niclas Knobl (23) das Bühnenbild gestaltet, alle Kostüme entworfen und natürlich die Gans gebastelt. Mit ruhiger, sonorer Stimme las er aus dem Grimmschen Märchen, die Schauspieler handelten nach seinen Worten.

Märchen wieder in

„Bevor wir die Märchentage erstmals veranstalteten, hatte ich Märchen gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich dachte, sie seien out“, erinnerte sich Radon. Sie ließ sich gerne eines Besseren belehren. Auch die wöchentlichen Märchenstunden, die im Anschluss an die Märchentage bis Ostern immer freitags in der Stadtbibliothek stattfinden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

„Ich habe meinen Kindern natürlich die Klassiker vorgelesen und selbst, wenn sie manchmal etwas grausam sind, gibt es immer ein Happy End. Kinder lernen, dass es im Leben auch Probleme gibt, die sich aber immer lösen lassen“, sagte Jeanie Janku aus Falkensee, die mit ihrer Enkelin zum Mit-Mach-Theater gekommen war. „Ich finde Märchen toll. Am liebsten mag ich Cinderella, Dornröschen und Rapunzel“, sagte auch Malia (6).

Weitere Termine

Noch zwei weitere Termine wird es im Rahmen der Märchentage geben. Das Märchen „Oskar und der sehr hungrige Drache“ wird am Freitag, 16. November, um 15 Uhr in der Stadtbibliothek aufgeführt. Eine Woche später, am 23. November, gibt es um 15 Uhr „Rumpelstilzchen“ zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Von Laura Sander

Zum vierten Mal beteiligt sich die Falkenseer Bibliothek am Krimimarathon Berlin-Brandenburg. Zum Auftakt las Patricia Holland Moritz aus ihrem Roman „Mordzeitlose“.

09.11.2018

Die Interessengemeinschaft Falkensee hat sich vor 25 Jahren als Zusammenschluss von Gewerbetreibenden gegründet. Seit vielen Jahren organisiert sie das Stadtfest, zum dem jährlich hunderte Besucher kommen.

09.11.2018

Pflastersteine, aussortierte Kleidung oder Blumentöpfe aus Plastik – die Mitarbeiter der Falkenseer Firma Galafa Erdenwerk staunten nicht schlecht, als sie die prall gefüllten Big-Bags nach dem letzten Abholtermin auf dem Betriebshof entleerten.

09.11.2018